Video

Mick Schumacher nutzt am Nürburgring seine Chance. Der Prema-Pilot feiert einen Start-Ziel-Sieg und kann auf den Gesamtführenden Joey Mawson sieben Punkte gutmachen.

Start-Ziel-Sieg für Mick Schumacher!

Nach dem Herzschlag-Finish im Qualifying wies der Prema-Pilot auch im ersten Lauf des Wochenendes am Nürburgring seinen größten Konkurrenten Joey Mawson in die Schranken und holte seinen vierten Saisonsieg.

Seinen zuvor letzten Sieg hatte Schumacher Anfang Juni auf dem Lausitzring gefeiert.

Gerade zu Beginn des Rennens sahen die Zuschauer aber ein knallhartes Duell zwischen den beiden Dominatoren der ADAC Formel-4-Serie.

Fehlender Speed zu Beginn

In den ersten Runden war der 20-jährige Australier dem Schumacher-Sprössling dicht auf den Fersen und schnellster Fahrer im Feld.

Der Gesamtführende setzte seinen ärgsten Widersacher ordentlich unter Druck, klebte ihm in einigen Kurven am Heck.

Mit anhaltender Renndauer konnte Schumacher sein Tempo allerdings steigern und den Abstand zu Mawson etwas vergrößern. Zehn Minuten vor Schluss geriet Mawson dann endgültig außer Schlagdistanz.

Video

Mick: "Es war ziemlich knapp"

"Am Anfang war es ziemlich knapp. Ich hatte Schwierigkeiten, von ihm wegzukommen", sagte Schumacher bei SPORT1 : "Aber dann hat es auf einmal 'klick' gemacht, ich konnte mich absetzen und pushen."

In der Gesamtwertung der Nachwuchsserie liegt der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher weiter auf Rang zwei, verkürzte seinen Rückstand auf Mawson aber auf nun 39 Zähler.

In den weiteren Rennen am Sonntag (ab 10.15 Uhr, 14.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM) kann Schumacher weiter Boden gut machen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel