vergrößernverkleinern
Mick Schumacher landete beim ersten freien Training der Formel 4 in Zandvoort nur auf Rang zwölf © Getty Images

Mick Schumacher verpasst beim ersten Freien Training der Formel 4 in Zandvoort die vordersten Plätze. Ein anderer Deutscher fährt die schnellste Runde.

Das Führungsduo Mick Schumacher und Joey Mawson hat beim ersten Freien Training der Formel 4 in Zandvoort den Sprung in die vordersten Plätze verpasst. Die schnellste Runde lieferte der gebürtige Berliner Mike-David Ortmann ab.

Schumacher landete mit über einer Sekunde Rückstand auf Platz zwölf, Mawson schaffte mit dem neunten Platz immerhin den Sprung in die Top Ten.

Video

Zendeli und Vips auf zwei und drei

Der 16-Jährige Ortmann vom Team ADAC Berlin-Brandenburg e.V. fuhr die Rundenzeit von 1:38.467 in den holländischen Asphalt. Damit verwies er Landsmann Lirim Zendeli und den Italiener Juri Vips auf die Plätze zwei und drei.

Bei den drei Rennen am Samstag und Sonntag will Schumacher die Lücke von 46 Punkten auf Mawson schließen (1. Rennen am Samstag ab 13.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1SPORT1+ und im LIVESTREAM, 2. Rennen ab 17.40 Uhr LIVE im TV auf SPORT1SPORT1+ und im LIVESTREAM. 3. Rennen am Sonntag ab 10.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1SPORT1+ und im LIVESTREAM).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel