vergrößernverkleinern
Mick Schumacher
Mick Schumacher kommt in Hockenheim noch nicht richtig in Fahrt © ADAC Motorsport

Mick Schumacher sieht im Titelkampf der ADAC Formel 4 am Hockenheimring schlecht gegen seinen Rivalen Joey Mawson aus. Dieser fährt ihm in beiden Trainings davon.

Für Titelkandidat Mick Schumacher ist das 2. Training der ADAC Formel 4 in Hockenheim (1. Rennen, Sa., ab 11.55 LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) nicht nach Wunsch verlaufen.

Der 17-Jährige fuhr mit einer Zeit von 1:40,953 Minuten nur auf Platz sechs und musste sich wie schon in der ersten Session seinem Meisterschaftskonkurrenten Joey Mawson geschlagen geben. Dessen beste Runde lag bei 1:40,426 Minuten, die ihm zu Rang eins verhalf. Es war zugleich die beste Rundenzeit des Tages.

Beim ersten Training des Tages sah es sogar noch schlechter für Schumacher aus. Dort erreichte er nur Platz zehn, mit knapp einer halben Sekunde Rückstand auf Mawson.

Für den Titelgewinn in der Formel 4 muss der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher in Hockenheim 39 Zähler auf Spitzenreiter Mawson aufholen. 75 Punkte sind in den drei Rennen an diesem Wochenende maximal noch zu holen.

Trainingsschnellster war Nicklas Nielsen aus Dänemark, die drittschnellste Runde drehte der 16-jährige Deutsche Mike-David Ortmann.

Deutschlands schnellstes Mädchen Sophia Flörsch landete auf dem 21. Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel