Video

Im zweiten Saisonrennen der ADAC Formel 4 holt der Däne seinen ersten Saisonsieg. In der Schlussphase kämpfen gleich vier Piloten um den Sieg.

Nicklas Nielsen vom Team US-Racing, dem Rennstall von Ex-Formel-1-Pilot Ralf Schumacher, hat das zweite Rennen der ADAC Formel 4 gewonnen und übernimmt damit nach zwei Rennen mit 43 Punkten die Führung in der Gesamtwertung.

Der Däne setzte sich vor Felipe Drugovich von Van Ammersfoort Racing und Teamkollege Fabio Scherer durch.

Video

"Es war ähnlich wie im ersten Rennen. Ich war erst sehr schnell und konnte mir einen Vorsprung erarbeiten. Am Ende war es dann doch wieder eng", erklärte der Däne nach dem Rennen. 

Das Rennen musste kurz nach dem Start unterbrochen werden, weil sich Michael Waldherr bei einer Kollision eine Radaufhängung brach und auf der Strecke liegen blieb. 

Unterbrechung nach Kollission

Nach zehn Minuten wurde das Rennen mit einem Start hinter dem Safety Car fortgesetzt. Nielsen erwischte einen Traumstart und konnte schnell ein Polster auf seine Verfolger aufbauen.

In der Schlussphase setzten Drugovich, Scherer und Juri Vips, der Sieger des ersten Rennens, den Dänen enorm unter Druck. Doch der Pole-Setter des zweiten Rennens konnten alle Angriffe abwehren und fuhr den Sieg nach Hause.

Sophia Flörsch landete auf Rang 13. Kurz vor der Zieldurchfahrt probierte die Deutsche noch ein Überholmanöver gegen ihren Teamkollegen Oliver Söderström an. Der Schwede landete daraufhin im Kiesbett.

Am Sonntag (ab 11.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM) steigt in Oschersleben das dritte Rennen der ADAC Formel 4.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel