vergrößernverkleinern
Felipe Drugovich fährt im dritten Formel-4-Rennen am Sachsenring allen davon und wahrt seine Titelchancen
Felipe Drugovich fährt im dritten Formel-4-Rennen am Sachsenring allen davon und wahrt seine Titelchancen © ADAC Motorsport

Felipe Drugovich entscheidet das dritte Formel-4-Rennen am Sachsenring für sich und meldet sich im Titelkampf zurück.

Im dritten und letzten Rennen der Formel 4 am Sachsenring hat Felipe Drugovich zurückgeschlagen und seinen fünften Saisonsieg gefeiert. Nachdem der Brasilianer am Sonntagvormittag auf Grund eines Zusammenpralls ausschied, war er am Nachmittag gefordert, um weiterhin eine Rolle im Titelkampf zu spielen.

Titelfinale steigt am Nürburgring

Bereits nach dem Start kämpfte sich Drugovich auf Platz drei. Sieben Minuten vor dem Ende überholte er schließlich den bis dahin Führenden, Artem Petrov und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Petrov wurde Zweiter. Durch seinen Sieg wahrte der Brasilianer seine Titelchancen. Vor dem Finale am nächsten Wochenende am Nürburgring trennen ihn 21,5 Punkte von dem Gesamtführenden Marcus Armstrong, der auf dem sechsten Rang landete. 

Der Zweite in der Tabelle, Juri Vips, fuhr auf den vierten Platz. Vor ihm kam Frederik Versti ins Ziel und sicherte sich die Bronzemedaille. Sophia Flörsch, die am Sonntagvormittag Geschichte schrieb, als sie als erste Frau auf das Podium der Formel 4 landete, erzielte dieses Mal den siebten Platz. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel