vergrößernverkleinern
Debütant Bernd Schneider fuhr im Qualifying überraschend auf die Pole © ADAC Motorsport

Das sechste Saisonrennen des ADAC GT Masters in Spa zum Nachlesen im LIVETICKER.

Bei seinem Debüt in der ADAC GT Masters hat sich Bernd Schneider im Qualifying zwei in Spa sensationell Platz eins gesichert. Heute muss er im Rennen zeigen, ob er diese Leistung bestätigen kann.

Den zweiten Lauf können Sie LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM verfolgen. Zusätzlich werden Sie hier im LIVETICKER über die Geschehnisse auf dem Laufenden gehalten.

+++ 50. Minute: Ludwig/Asch triumphieren +++

Sieg für das Mercedes-Duo Ludwig/Asch. Rang zwei geht an Chevrolet mit Keilwitz und Wirth. Für das zweite Mercedes-Team Schneider/Proczyk reicht es nach dem zusätzlichen Boxenstopp nur zu Platz zehn.

+++ 48. Minute: Mercedes dicht vor Sieg +++

Asch baut den Vorsprung auf Wirth weiter aus. Der Sieg ist dem Duo Ludwig/Asch damit wohl fast nicht mehr zu nehmen.

+++ 45. Minute: Asch übernimmt Führung +++

Proczyk muss in die Box, um die eine Sekunde Strafe abzusitzen. Das Duo Schneider/Proczyk fällt dadurch weit zurück. Neuer Spitzenreiter ist Asch im Mercedes.

+++ 41. Minute: Spannender Dreikampf +++

Asch macht Druck auf Wirth und übernimmt Position zwei. Proczyk bleibt knapp in Führung vor seinen beiden Verfolgern.

+++ 38. Minute: Strafe für Schneider/Proczyk +++

Der Boxenstopp von Schneider und Proczyk war eine Sekunde zu schnell. Damit bekommen sie eine Sekunde Strafe aufgebrummt.

+++ 35. Minute: Schneider kommt in die Box +++

Keilwitz und Schneider kommen beide in die Boxengasse. Hauchdünne Entscheidung, aber Schneiders Nachfolger Proczyk übernimmt wieder die Führung.

+++ 32. Minute: Führungswechsel +++

Klasse Überholmanöver von Keilwitz kurz vor der Eau Rouge. Chevrolet liegt damit in Führung.

+++ 29. Minute: Keilwitz stark unterwegs +++

Daniel Keilwitz gibt jetzt richtig Gas und holt Sekunde um Sekunde auf Schneider auf. Beide Teams müssen ihre Fahrer noch wechseln.

+++ 26. Minute: Boxenstopp-Fenster geht auf +++

Das Boxenstoppfenster ist auf und Luca Ludwig kommt gleich in die Boxengasse. Bernd Schneider fährt erst einmal weiter.

+++ 23. Minute: Regen wird schwächer +++

Der Regen lässt etwas nach, aber an Slicks ist hier noch lange nicht zu denken.

+++ 21. Minute: Weiter geht's! +++

Das Safety Car biegt ab - und die Rennaction geht weiter. Schneider liegt weiterhin vor Ludwig.

+++ 17. Minute: Safety Car kommt +++

Nach einigen Drehern zuletzt - u.a. von Bachler - kommt das Safety Car wieder heraus. Damit ist der Vorsprung der beiden Mercedes dahin.

+++ 13. Minute: Schneider behauptet Spitze +++

Schneider spielt seine ganze Erfahrung aus und gibt Ludwig keine Chance ein Überholmanöver zu starten. Der Abstand zur Konkurrenz wächst Runde für Runde an.

+++ 8. Minute: Ludwig jagt Schneider +++

Luca Ludwig schließt die Lücke zu Schneider und ist nun unmittelbar im Windschatten des 50-Jährigen. Bei diesen Wetterbedingungen ist Überholen aber natürlich alles andere als einfach.

+++ 5. Minute: BMW fällt zurück +++

BMW zu Beginn mit Problemen. Beide Topfahrer verlieren zwei Positionen und liegen nur noch auf den Plätzen vier und fünf. Keilwitz im Chevrolet fährt auf Rang drei vor.

+++ 3. Minute: Doppelführung für Mercedes +++

Mercedes hier zu Beginn bärenstark. Luca Ludwig überholt beide BMW und liegt jetzt hinter Schneider auf Rang zwei.

+++ 1. Minute Fliegender Start +++

Das Safety Car biegt in die Boxengasse ab - los geht's! Schneider behält die Führung vor Alzen und Baumann. Die Renndauer beträgt nun nur noch 50 Minuten.

+++ Und gleich noch eine hinterher... +++

Der Rennstart ist immer noch nicht erfolgt - das Safety Car hängt noch eine Einführungsrunde dran.

+++ Noch eine Einführungsrunde+++

Die Rennleitung entscheidet, dass das Safety Car noch eine weitere Einführungsrunde absolviert, um die Streckenbedingungen besser kennenzulernen.

+++ Sladecka fliegt vor dem Start ab +++

Sladecka kommt nicht einmal durch die Einführungsrunde und fliegt ab. Er kann aber kurz darauf weiterfahren. Noch ist der Start nicht erfolg.

+++ Nächster Versuch +++

Die Fahrer sind auf ihrer Einführungsrunde unterwegs. Bei weiterhin starkem Regen geht es dann gleich auf die Strecke.

+++ Rennabbruch +++

Rote Flaggen werden auf der Einführungsrunde geschwenkt. Das Rennen ist damit abgebrochen und die Teams haben Zeit die Reifen zu verwechseln, bis das Rennen gestartet wird. Pech für die vier Fahrer, die bereits auf Regenreifen unterwegs waren.

+++ Es beginnt zu regnen +++

Da der Rennleiter das Rennen als "wet race" eingestuft hat, hatten die Fahrer freie Reifenwahl. Die Spitzenleute sind alle auf Slicks unterwegs, doch jetzt beginnt es stark zu regnen.

+++ Noch drei Minuten bis zum Start +++

Die Fahrer stehen in der Startaufstellung. Bernd Schneider wird gleich von der Pole ins Rennen gehen. Der ebenfalls sehr erfahrene Alzen im BMW startet unmittelbar hinter ihm.

+++ FIA-Präsident besucht ADAC GT Masters +++

Jean Todt, Präsident der FIA, hat das ADAC GT Masters in Spa-Francorchamps besucht. Am Samstagabend traf sich Todt mit ADAC Motorsportchef Lars Soutschka und den Fahrern der ADAC Formel 4 zum gemeinsamen Gruppenbild mit Blick auf die legendäre "Eau Rouge" Kurve von Spa.

+++ Der Modus +++

Zunächst gibt es eine Einführungsrunde, der Start erfolgt fliegend. Danach wird eine Stunde gefahren. Zwischen der 25. und 35. Rennminute müssen alle Teams in die Box und den Fahrer wechseln.

+++ Willkommen zum LIVETICKER +++

Um 12 Uhr startet das zweite Rennen des ADAC Masters in Spa.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel