vergrößernverkleinern
© ADAC

Die Gesamtführenden Ludwig/Asch überzeugen auch im Qualifying des ADAC GT Masters auf dem Lausitzring. Für das erste Rennen schlagen Ragginger/Bachler ihnen aber ein Schnippchen.

Vom Lausitzring berichtet Martin Jahns

Der Österreicher Martin Ragginger hat beim Qualifying des ADAC GT Masters auf dem Lausitzring seinem GW IT Racing Team Schütz Motorsport mit einer Rundenzeit von 1:20,315 Minuten die Pole-Position für das erste Rennen am Samstag beschert.

Der Porsche-Pilot, der sich das Cockpit mit Landsmann Klaus Bachler teilt, wird am Samstag vor Mercedes-Pilot Sebastian Asch (Zakspeed/1:20,694), dem Führenden in der Gesamtwertung, ins Rennen gehen.

Von Rang drei startet mit Daniel Dobitsch ein weiterer Österreicher. Mit seinem Audi A8 LMS ultra vom kfzteile24 MS Racing Team gelang ihm eine Rundenzeit von 1:20,774 Minuten.

Bester BMW-Pilot war Dominik Baumann im Z4 GT3 mit der viertschnellsten Zeit.

Für die erste Startreihe im zweiten Rennen reichte es beim Duo Ragginger/Bachler allerdings nicht. Im zweiten Qualifying setzte Bachler den Porsche auf den vierten Startplatz.

Von der Pole geht am Sonntag das Spitzenduo Ludwig/Asch ins Rennen, nachdem Lucca Ludwig mit 1:20,176 Minuten die Bestzeit der zweiten Quali-Session und die schnellste Zeit des Tages hinlegte.

Neben ihm wird der Däne Nicki Thiim (Abt Audi R8 GT3) in der ersten Startreihe stehen. Von einem starken dritten Platz geht Daniel Keilwitz am Sonntag in seiner Corvette ins Rennen.

SPORT1 überträgt beide Rennen auf dem Lausitzring LIVE im TV (1. Rennen: Samstag, ab 12 Uhr; 2. Rennen: Sonntag, ab 12 Uhr).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel