vergrößernverkleinern
In der Liga der Supersportwagen soll es nächstes Jahr eine Veränderung geben © imago

Der ADAC hat eine positive Bilanz der Saison 2015 im ADAC GT Masters gezogen und will die Serie in Zukunft noch attraktiver gestalten.

"Wir haben in diesem Jahr wieder eine sehr, sehr spannende und bis zum letzten Ende hoch kompetitive Meisterschaft erlebt. Ich glaube, die Fans können sich auf ein spannendes Finale freuen", sagte Lars Soutschka, ADAC Leiter Motorsport und Klassik, bei SPORT1.

Für die abschließenden beiden Rennen auf dem Hockenheimring (Sa. u. So. ab 13.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) wünscht er sich, "dass es faire und spannende Zweikämpfe auf der Strecke gibt und dass das Wetter gut bleibt".

Für das kommende Jahr kündigt Soutschka bereits Änderungen für die "Liga der Supersportwagen" an, damit die Zuschauer noch mehr auf die Kosten kommen.

"Das Qualifying wird künftig Samstag und Sonntag sein. Das heißt, für das Rennen am Samstag wird es auch am Samstag das Qualifying geben und dann am Sonntag eins für das Sonntagrennen. Damit wollen wir an diesen beiden Tagen den Fans mehr Tracktime bieten zu können", sagt Soutschka.

Bisher wurden die beiden Qualifying-Sessions immer am Freitag vor den Renn-Wochenenden durchgeführt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel