vergrößernverkleinern
Sebastian Asch
Sebastian Asch fuhr im zweiten Training die drittschnellste Zeit © ADAC GT Masters

Das Führungsduo des ADAC GT Masters kommt beim Saisonfinale auf dem Hockenheimring langsam in Schwung.

Mercedes-Pilot Sebastian Asch, der zusammen mit Luca Ludwig für das Team Zakspeed fährt, legte im zweiten Training die drittschnellste Zeit hin. Im ersten Zeittraining war für das Duo nur die zehntbeste Zeit herausgesprungen.

Bestzeit im zweiten Training fuhr mit dem Österreicher Hari Proczyk ebenfalls ein Mercedes-Lenker. In 1:40,097 Minuten verwies er Tom Dillmann im Bentley und Asch.

Das Team BMW Sports Trophy setzte mit Dominik Baumann und Ex-DTM-Champion Bruno Spengler die sechstbeste Zeit.

Das Duo Frank Kechele und Nico Verdonck, die im ersten Training für Gaststarter Ford GT noch auf Anhieb die Bestzeit hingelegt hatten, kam nur auf Platz 18.

Vor dem Saisonfinale führen Ludwig und Asch mit 31 Punkten Vorsprung auf die beiden BMW-Piloten Baumann und Klingmann.

Auf dem Hockenheimring werden in den letzten beiden Läufen insgesamt noch einmal 50 Punkte vergeben.

SPORT1 zeigt das 1. Rennen am Samstag ab 13 Uhr LIVE im TV und im LIVESTREAM sowie das 2. Rennen am Sonntag ab 13 Uhr LIVE im TV und im LIVESTREAM.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel