vergrößernverkleinern
Das Team HB Racing geht beim ADAC GT Masters in seine Debüt-Saison © ADAC

Das österreichische Team geht mit zwei Duos mit unterschiedlichen Zielsetzungen an den Start. Der Teamchef sieht sich gerüstet für eine erfolgreiche Saison.

Das österreichische Team HB Racing startet mit einem schlagkräftigen Fahrerquartett im Lamborghini Huracan in seine Debütsaison im ADAC GT Masters.

Die Hoffnungen auf Rennsiege ruhen dabei vor allem auf dem österreichisch-niederländischen Duo Norbert Siedler und Jaap van Lagen. Die beiden ADAC GT Masters-Neueinsteiger Elia Erhard und Kelvin Snoeks sollen hingegen erste Erfahrungen in der "Liga der Supersportwagen" sammeln.

Das ADAC GT Masters startet vom 15. bis 17. April in der Motorsport Arena Oschersleben in die Saison 2016. SPORT1 überträgt alle Rennen LIVE in voller Länge im Free-TV und im LIVESTREAM.

Hoffnungen ruhen auf Sieder und van Lagen

"Wir sind gespannt, wie wir uns mit dem Huracan schlagen werden", sagt der 33-Jährige Siedler. "Das ADAC GT Masters ist eine hart umkämpfte Serie, doch zusammen mit meinem Teamkollegen Jaap van Lagen sind Spitzenplatzierungen durchaus möglich."

Für die Newcomer Snoeks und Erhart sind regelmäßige Punkteplatzierungen das Ziel. Der Niederländer Snoeks wechselt vom Lamborghini-Markenpokal Super Trofeo in das ADAC GT Masters, der Franke Erhart war in den vergangenen vier Jahren im Porsche Carrera Cup Deutschland unterwegs.

Auf Erhart warten einige Neuerungen, wie der 27-Jährige erklärt: "Zum ersten Mal teile ich mir ein Cockpit mit einem zweiten Fahrer. Jetzt zählt nicht nur fahrerisches Können, sondern auch Teamgeist. Es wird ein hartes Jahr werden, aber ich werde mein Bestes geben."

Hirsch sieht Team im Plan

Teamchef Dietmar Hirsch blickt gespannt auf die erste Saison seines Teams im ADAC GT Masters: "Mit jedem Tag steigt die Vorfreude auf das erste Rennwochenende in Oschersleben. In den letzten Wochen und Monaten haben wir mit aller Kraft auf den Saisonstart hingearbeitet. Für die neue Saison haben wir ein schlagkräftiges Team zusammengestellt. Norbert und Jaap bilden ein starkes Duo, das um Siege und Podestplätze kämpfen kann. Elia und Kelvin runden als zweites starkes Duo unser Aufgebot ab. Ich möchte unseren Partnern und allen voran Lamborghini für die Unterstützung danken."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel