vergrößernverkleinern
Rahel Frey-DTM
Rahel Frey fuhr bereits in der DTM © Getty Images

Ein neuer Audi R8 und ein bewährtes Fahrerduo: YACO Racing startet mit einem neuen Audi und einer unveränderten Fahrerkombination aus der ehemaligen DTM-Pilotin Rahel Frey (30, SUI) und Philip Geipel (29, Plauen) im ADAC GT Masters.

Das Team aus Sachsen startet mit viel Rückenwind in seine fünfte Saison im ADAC GT Masters, nachdem sich YACO im Oktober mit dem Debütsieg in der "Liga der Supersportwagen" in die Winterpause verabschiedete. Das ADAC GT Masters startet vom 15. bis 17. April in der Motorsport Arena Oschersleben (LIVE im TV auf SPORT1) in die Saison 2016.

Seit 2012 ist YACO Racing fester Bestandteil des ADAC GT Masters. Von Beginn an im Fahrerkader dabei: Philip Geipel, Sohn von Teamchef Uwe Geipel.

In der Debütsaison sammelte das Team aus Plauen mit einem Chevrolet Camaro erste Erfahrungen. 2013 erfolgte der Umstieg auf den Audi R8. 2014 und 2015 teilte sich Geipel das Cockpit mit der ehemaligen DTM-Pilotin Rahel Frey.

Im ersten Rennen des Saisonfinals 2015 in Hockenheim feierte das Team mit einem Sieg den bis dato größten Erfolg im ADAC GT Masters.

YACO Racing wird 2016 einen neuen Audi R8 einsetzen – und zwar einen ganz besonderen: Am Audi-Produktionsstandort Neckarsulm nahm Uwe Geipel das 50. Modell der zweiten Generation des Supersportwagens entgegen.

"Seit 2013 vertrauen wir auf Audi", so Geipel. "Lohn für unseren Einsatz ist unsere sportliche Entwicklung: Im vergangenen Jahr haben wir beim Finale auf dem Hockenheimring den ersten Sieg eingefahren. Wir sind stolz, mit dem 50. Modell der neuesten GT3-Rennwagen-Version von Audi in die Saison 2016 zu starten, und wir peilen die nächsten Erfolge an."

Ob das deutsch-schweizerische Fahrergespann Geipel/Frey an die gute zweite Saisonhälfte aus der Vorsaison anknüpfen kann, wird schon der offizielle Vorsaisontest (4. bis 6. April) des ADAC GT Masters in der Motorsport Arena Oschersleben zeigen.

"Dort werden wir das erste Mal mit dem neuen Auto fahren", so Philip Geipel. "Die meisten anderen Teams hatten eine längere Vorbereitungszeit. Nichtsdestotrotz sind wir immer noch von dem Saisonfinale 2015 beflügelt und hoffen, auch 2016 zu überraschen."

Teamkollegin Rahel Frey ergänzt: "Das wird eine sehr spannende Saison mit einem stark besetzten Fahrerfeld. Ich bin froh, mein drittes Jahr mit YACO Racing anzugehen. Wir sind mittlerweile ein sehr eingespieltes Team. Nicht nur die Fahrer, sondern auch die Mechaniker und Ingenieure. Beim Test in Oschersleben werden wir sehen, wo wir stehen."

Alle Rennen des ADAC GT Masters werden auch 2016 live und in voller Länge von SPORT1 im Free-TV übertragen. Das ADAC GT Masters 2016 startet vom 15. bis 17. April 2016 in der Motorsport Arena Oschersleben. Tickets sind im Vorverkauf ab 20 Euro online unter www.adac.de/motorsport erhältlich.

Ein neuer Audi R8 und ein bewährtes Fahrerduo: YACO Racing startet mit einem neuen Audi und einer unveränderten Fahrerkombination aus der ehemaligen DTM-Pilotin Rahel Frey (30, SUI) und Philip Geipel (29, Plauen) im ADAC GT Masters. Das Team aus Sachsen startet mit viel Rückenwind in seine fünfte Saison im ADAC GT Masters, nachdem sich YACO im Oktober mit dem Debütsieg in der „Liga der Supersportwagen“ in die Winterpause verabschiedete. Das ADAC GT Masters startet vom 15. bis 17. April in der Motorsport Arena Oschersleben in die Saison 2016.

 

Seit 2012 ist YACO Racing fester Bestandteil des ADAC GT Masters. Von Beginn an im Fahrerkader dabei: Philip Geipel, Sohn von Teamchef Uwe Geipel. In der Debütsaison sammelte das Team aus Plauen mit einem Chevrolet Camaro erste Erfahrungen. 2013 erfolgte der Umstieg auf den Audi R8. 2014 und 2015 teilte sich Geipel das Cockpit mit der ehemaligen DTM-Pilotin Rahel Frey. Im ersten Rennen des Saisonfinals 2015 in Hockenheim feierte das Team mit einem Sieg den bis dato größten Erfolg im ADAC GT Masters.

 

YACO Racing wird 2016 einen neuen Audi R8 einsetzen – und zwar einen ganz besonderen: Am Audi-Produktionsstandort Neckarsulm nahm Uwe Geipel das 50. Modell der zweiten Generation des Supersportwagens entgegen. „Seit 2013 vertrauen wir auf Audi“, so Geipel. „Lohn für unseren Einsatz ist unsere sportliche Entwicklung: Im vergangenen Jahr haben wir beim Finale auf dem Hockenheimring den ersten Sieg eingefahren. Wir sind stolz, mit dem 50. Modell der neuesten GT3-Rennwagen-Version von Audi in die Saison 2016 zu starten, und wir peilen die nächsten Erfolge an.“

 

Ob das deutsch-schweizerische Fahrergespann Geipel/Frey an die gute zweite Saisonhälfte aus der Vorsaison anknüpfen kann, wird schon der offizielle Vorsaisontest (4. bis 6. April) des ADAC GT Masters in der Motorsport Arena Oschersleben zeigen. „Dort werden wir das erste Mal mit dem neuen Auto fahren“, so Philip Geipel. „Die meisten anderen Teams hatten eine längere Vorbereitungszeit. Nichtsdestotrotz sind wir immer noch von dem Saisonfinale 2015 beflügelt und hoffen, auch 2016 zu überraschen.“ Teamkollegin Rahel Frey ergänzt: „Das wird eine sehr spannende Saison mit einem stark besetzten Fahrerfeld. Ich bin froh, mein drittes Jahr mit YACO Racing anzugehen. Wir sind mittlerweile ein sehr eingespieltes Team. Nicht nur die Fahrer, sondern auch die Mechaniker und Ingenieure. Beim Test in Oschersleben werden wir sehen, wo wir stehen.“

 

Alle Rennen des ADAC GT Masters werden auch 2016 live und in voller Länge von SPORT1 im Free-TV übertragen. Das ADAC GT Masters 2016 startet vom 15. bis 17. April 2016 in der Motorsport Arena Oschersleben. Tickets sind im Vorverkauf ab 20 Euro online unter www.adac.de/motorsport erhältlich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel