Video

Den ersten Lauf des ADAC GT Masters auf dem Lausitzring gewinnen Robert Renauer und Martin Ragginger im Porsche. Markus Winkelhock ist wütend auf Daniel Abt.

Robert Renauer und Martin Ragginger heißen die Sieger des ersten Laufs beim ADAC GT Masters auf dem Lausitzring. (2. Lauf So. ab 13 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

Die beiden Porsche-Piloten vom Team Precote Herberth Motorsport fuhren einen Start-Ziel-Sieg heraus und ließen sich auch von zwei Safety-Car-Phasen nicht aus dem Konzept bringen.

Audi-Duo verteidigt Gesamtführung

Die Audi-Piloten Connor De Phillippi und Christopher Mies verteidigten ihre Führung im Gesamtklassement. Dafür reichte im fünften Rennen des Jahres ein sechster Platz, da die Titelverteidiger Luca Ludwig und Sebastian Asch im Mercedes nur 32. wurden und auf Gesamtrang drei zurückfielen.

In den letzten Runden wehrte Ragginger die Angriffe des härtesten Verfolgers Christian Engelhardt (Lamborghini) ab und machte den Triumph des Porsche-Duos perfekt. "Er war nicht langsam. Zum Schluss hatte er eine ähnliche Pace gehabt wie ich oder war sogar ein bisschen schneller", sagte Ragginger bei SPORT1 über Engelhardt.

Winkelhock verärgert

Großer Frust herrschte dagegen bei Markus Winkelhock (Audi), der von Daniel Abt im Bentley von der Strecke geschoben wurde. Winkelhock spurtete sofort nach seinem Ausscheiden in Richtung seines Konkurrenten und stellte ihn zur Rede.

Abt war an dem Unfall allerdings nur bedingt schuld, da ihm kurz vor dem Zusammenstoß ein Reifen geplatzt war und er daraufhin sein Fahrzeug nicht mehr richtig steuern konnte. 

Die Schwedin Mikhaela Ahlin-Kottulinski, Freundin von Formel-1-Pilot Max Verstappen, kam mit ihrem Partner Marco Bonanomi auf Rang 21.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel