Video

Bei den ADAC GT Masters am Nürburgring dreht sich alles um die bärenstarken Porsche. Nach dem Fahrerwechsel gibt es ein beinhartes Duell und einen Führungswechsel.

Porsche-Festspiele am Nürburgring bei den ADAC GT Masters am Nürburgring.

Die beiden Piloten Dahn/Estre des schwäbischen Rennstalls schnappen sich den Sieg vor den Markenkollegen Renauer/Ragginger. Letztere starteten in das mit drei Safety-Car-Phasen durchzogende Rennen in der Eifel von der Pole-Position.

Nach dem Start konnte die Führung zwar noch verteidigt werden, nach dem Fahrerwechsel des später siegreichen Duos gab es aber ein Kopf-an-Kopf-Duell, mit bekanntem Sieger.

Video

Nach neun von insgesamt vierzehn Rennen führt das Corvette-Duo Daniel Keilwitz mit Jules Gounon (130 Punkte) das Klassement vor Connor de Phillippi und Cristopher Mies (Audi/91 Punkte) an.

Die ärgsten Verfolger verpassten wie Sebastian Asch/Luca Ludwig (Ammerbuch/Bonn/79) im Mercedes verpassten die Punkteränge klar.

Am Sonntag überträgt SPORT1 ab 13.00 Uhr das 2. Rennen des ADAC GT Masters LIVE im TVSPORT1+ und im LIVESTREAM.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel