vergrößernverkleinern
Connor De Phillippi fuhr im ersten Qualifying die schnellste Zeit
Connor De Phillippi fuhr im ersten Qualifying die schnellste Zeit © Imago

Der US-Amerikaner Connor De Phillippi schnappt sich die Pole Position für das erste Rennen in Zandvoort. Neben ihm steht ein Deutscher in Startreihe eins.

Connor De Phillippi hat sich beim Qualifying zum ersten Rennen (ab 13 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM) des ADAC GT Masters die Pole Position gesichert.

Der US-Amerikaner fuhr in seinem Audi die schnellste Zeit auf dem Kurs im niederländischen Zandvoort.

"Unser Auto war einfach sehr gut. Auch das Team war auf den Punkt bei der Musik. Nun haben wir noch ein bisschen Arbeit im Rennen vor uns. Ich werde versuchen, Chris (Mies) das Auto für die zweite Rennhälfte mit Reifen zu übergeben, sodass er eine Chance hat, um den Sieg zu kämpfen. Klar ist, dass wir an diesem Wochenende eine Menge Punkte holen wollen", sagte De Phillippi.

Startplatz zwei belegt ein Deutscher: Sebastian Asch startet in seinem Mercedes aus der ersten Startreihe.

Auf Platz drei fuhr sein deutscher Landsmann Robert Renauer im Porsche. Vierter wurde David Jahn aus Deutschland ebenfalls im Porsche.

Fabian Hamprecht landete im Bentley auf Platz fünf. Sechster wurde sein Teamkollege Jordan Lee Pepper aus Südafrika.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel