vergrößernverkleinern
Klaus Bachler belegte im Qualifying Rang zwei
Klaus Bachler belegte im Qualifying Rang zwei © ADAC Motorsport

In Oschersleben steigt das erste Rennen des ADAC GT Masters. Im Qualifying belegen zwei Porsche-Piloten die ersten zwei Plätze. Die Titelverteidiger schwächeln.

Mathieu Jaminet hat beim ersten Rennen der ADAC GT Masters in Oschersleben die Pole Position erobert.

Der Porsche-Pilot vom KÜS Team75 Bernhard setzte sich im Qualifying mit einem neuen Rekord von 1:26,1658 Minuten vor Klaus Bachler (1:26,2305/Schütz Motorsport), der ebenfalls im Porsche fährt, durch.

Auf Rang drei landete Jules Gounon von Callaway Competition im Corvette (1:26,3469).

"Dies ist die beste Art die Saison zu beginnen: erstes Qualifying, erste Pole-Position", freute sich Jaminet: "Wir hatten schon erwartet, uns in der Spitzengruppe zu platzieren, aber nicht, dass wir den ersten Startplatz holen. Mir ist eine nahezu perfekte Runde gelungen. Ich freue mich auf das Rennen."

Die beiden Rennen der Meisterschaft werden am Samstag und am Sonntag ab 13 Uhr bei SPORT1 LIVE und in voller Länge übertragen.

Video

In der "Liga der Supersportwagen" treten 17 Teams mit Boliden sieben verschiedener Hersteller gegeneinander an. Nach dem Auftakt in Oschersleben folgen sechs weitere Veranstaltungen mit jeweils zwei Rennen mit Stationen in Deutschland, den Niederlanden und Österreich. Titelverteidiger sind Christopher Mies und Connor De Phillippi (USA), die im Qualifying auf Rang fünf landeten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel