vergrößernverkleinern
Christopher Haase legte zum Saisonauftakt das Tempo vor
Christopher Haase legte zum Saisonauftakt das Tempo vor © ADAC Motorsport

Oschersleben - Die Motoren im GT-Masters 2017 laufen: Audi-Pilot Christopher Haase ist im ersten freien Training der neuen Saison der Schnellste. SPORT1 überträgt LIVE.

Die neue Saison ist eröffnet: Mit dem ersten Freien Training in Oschersleben ist das GT-Masters 2017 gestartet.

Audi-Pilot Christopher Haase (Land-Motorsport) fuhr in der einstündigen Sitzung die beste Rundenzeit.

Die beiden Rennen der Meisterschaft werden am Samstag und am Sonntag ab 13.00 Uhr bei SPORT1 LIVE und in voller Länge übertragen.

Bestzeit gleich zu Beginn

Bei sonnigen Bedingungen fuhr Haase mit seinem Audi R8 gleich zu Beginn des Trainings mit 1.26.977 Minuten die Rundenzeit, die von keinem anderen Piloten unterboten wurde. Der GT-Masters-Champion von 2007, der sich einen Audi R8 mit Jeffrey Schmidt teilt, war entsprechend zufrieden: "Ich habe eine freie Runde ohne Verkehr erwischt. Ich war mit dem Auto von Beginn an ziemlich zufrieden, deshalb sind wir später Longruns gefahren und haben schon etwas für die Rennen ausprobiert."

Video

Vorjahressieger auf Rang 2

Auf Platz zwei folgte mit lediglich 16 Tausendstelsekunden Rückstand das Auto der Vorjahresschampions Connor De Phillippi und Christopher Mies. Somit platzierten sich die beiden Audi R8 von Land-Motorsport an der Spitze des Feldes.

Mit Platz drei von Ricky Collard und Philipp Eng gelang Schnitzer mit seinem BMW M6 ein vielversprechender Einstand ins GT-Masters. Vierter wurde der Lamborghini Huracan von Grasser mit GT-Masters-Debütant Ezequiel Perez Companc und Mirko Bortolotti.

Die Top 5 komplettierte ein weiterer Audi R8 aus dem Team Aust Motorsport. Pilotiert wurde dieser von Markus Pommer und Kelvin van der Linde. Insgesamt platzierten sich 16 Fahrzeuge innerhalb einer Sekunde.

© Motorsport-Total.com

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel