Video

Dominik Fugel gewinnt in Oschersleben am grünen Tisch. Josh Files erfuhr sich einen Start-Ziel-Sieg, wurde nach Rennende wie drei weitere Kollegen zurückgestuft.

Das Regen-Roulette sorgte beim TCR-Lauf in Oschersleben für ein Strafen-Chaos nach Rennende.

Drei-Minuten-Regel missachtet

Wegen der wechselhaften Bedingungen pokerten einige TCR-Piloten um Pole-Setter Josh Files vor Rennbeginn wohl zu lange und hielten sich nicht an eine Regel, nach der bereits drei Minuten vor Rennbeginn alle vier Reifen der Tourenwagen am Boden stehen müssen und nichts mehr gewechselt werden darf.

Folge: Honda-Pilot Josh Files fuhr sich zwar einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg heraus, gab sogar bereits das Sieger-Interview, wurde aber wie die Fahrerkollegen Antti Burri, Jürgen Schmarl und Mike Beckhusen nach Rennende mit einer 30-Sekunden-Strafe belegt.

Klassement steht Kopf

Damit wurde das Klassement nach Rennende ordentlich durcheinandergewirbelt. Der bestrafte Sieger Files fand sich plötzlich auf dem neunten Rang wider, Youngster Dominik Fugel und seine Kollegen Mike Halder und Steve Kirsch belegten fortan die ersten drei Plätze.

Gegen das Urteil der Rennleitung legten die betroffenen Piloten fristgerecht Einspruch ein, weshalb das endgültige Rennergebnis bis zum Abend lediglich unter Vorbehalt galt.

Schlussendlich akzeptierten aber alle Teams und Fahrer das Ergebnis, da der Verstoß gegen die Drei-Minuten-Regel außer Frage stand und klar erkennbar war.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel