vergrößernverkleinern
Auf dem Nürburgring starten erstmals drei neue Opel Astra TCR
Auf dem Nürburgring starten erstmals drei neue Opel Astra TCR © Opel

Auf dem Nürburgring werden in der ADAC TCR Germany erstmals vier Marken dabei sein - Drei Opel Astra TCR starten beim fünften Rennwochenende

Das Warten hat ein Ende: Wenn die ADAC TCR Germany am kommenden Wochenende (5. bis 7. August) auf dem Nürburgring in sein fünftes Rennwochen startet, dürfen sich die Fans der neuen Tourenwagenserie auf den Opel Astra TCR freuen. Drei Opel sind für die Saisonrennen neun und zehn auf dem Traditionskurs in der Eifel gemeldet.

330 PS, Höchstgeschwindigkeiten bis 250 km/h und ein unverwechselbares, attraktives Design: Der Opel Astra TCR wird die ADAC TCR Germany um ein weiteres Highlight bereichern. Am Steuer der Opel werden Jasmin Preisig, Pierre Yves Corthals und Jordi Oriola Vila sitzen. Damit präsentiert die ADAC TCR Germany ab August alle vier Marken. Neben dem Opel Astra TCR werden auch die bereits bekannten Honda Civic TCR, Seat Leon Cup Racer und VW Golf GTI TCR zu sehen sein.

"Wir haben mit dem Opel Astra TCR bereits zwei erfolgreiche Testeinsätze in der TCR Benelux durchgeführt", sagt Christian Jupsin, der Vorsitzende des Rennstalls DG Sport-Competition: "Wir wollen nun zeigen, dass der Astra TCR auch im harten Wettbewerb der TCR Germany gegen die starken Mitbewerber bestehen kann."

Die TCR Germany begrüßt damit neben den beiden neuen Pilot Pierre Corthals und Oriola Vila mit Preisig auch ihre erste Fahrerin. Die 23-jährige Schweizerin fährt erfolgreich im Opel Astra OPC Cup, fieberte aber parallel immer mit dem Renngeschehen in der ADAC TCR Germany mit und freut sich nun auf ihre Premiere.

© Motorsport-Total.com

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel