vergrößernverkleinern
Michael Henke crashte im Qualifying
Michael Henke crashte im Qualifying © Getty Images

Der langjährige Co-Trainer von Ottmar Hitzfeld startet als Gastfahrer beim Audi Sport TT Cup. Im Qualifying baut Michael Henke einen Unfall.

Für Michael Henke geht ein Jugendtraum in Erfüllung gegangen: Der langjährige Co-Trainer von Ottmar Hitzfeld darf als Gastfahrer am Samstag beim Audi Sport TT Cup starten.

Beim Qualifying auf dem Norisring sorgte Henke aber erst einmal für eine Schrecksekunde, als er die Kontrolle über sein Auto verlor und frontal in die Leitplanken einschlug.

Henke blieb bei dem Unfall aber zum Glück unverletzt. Dafür durfte er direkt erfahren, wie es ist, nach einem Crash bei der Rennleitung antanzen zu müssen.

Da der Unfall recht früh passierte, konnte Henke sich auch nicht für das 1. Rennen am Samstag (ab 16.15 Uhr im LIVESTREAM) qualifizieren.

Als Co-Trainer von Ottmar Hitzfeld gewann Henke mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern München zweimal die Champions League.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel