Video

Keagan Masters gewinnt beide Rennen des Audi Sport TT Cups in Spielberg. In der Gesamtführung spielt er vor dem letzten Rennwochenende aber keine Rolle mehr.

Keagan Master hat auch das zweite Rennen des Audi Sport TT Cups in Spielberg gewonnen. Der Südafrikaner hat allerdings keine Chance mehr in der Gesamtwertung des Markenpokals.

Vor dem letzten Rennwochenende der Saison am Hockenheimring (13.-15. Oktober, LIVE bei SPORT1) steht Philip Ellis weiter an der Spitze der Gesamtwertung.

Nachwuchspilot Masters (17, Südafrika) ging von der Pole Position aus ins Rennen. Dahinter folgten Mikel Azcona (21, Spanien) und Milan Dontje (22, Niederlande), die beiden Verfolger des Gesamtführenden Philip Ellis (24, Großbritannien), der dahinter von Startplatz vier aus startete.

Azcona straft sich selbst

Azcona, der Zweite der Gesamwertung, übernahm direkt mit dem Start die Führung in Spielberg. Wie sich später aber herausstellte, gelang ihm das mit einem Frühstart. Eine Boxendurchfahrtsstrafe war die Folge und katapultierte den Spanier schlagartig aus dem Rennen um den Sieg.

Das Führungstrio aus Masters, Dontje und Ellis fuhr die Platzierungen anschließend unaufgeregt ins Ziel. Dontje landete vor Ellis auf dem zweiten Platz.

Fabian Vettel, der jüngere Bruder des Formel 1-Weltmeisters Sebastian Vettel, wurde als bester Deutscher Fünfter.

In der Gesamtwertung führt damit weiter Ellis mit 213 Punkten vor Pechvogel Azcona mit 189 Zählern. Auch Tommaso Mosca auf Rang drei hat mit 174 Punkten theoretisch noch eine kleine Chance auf dem Gesamtsieg.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel