vergrößernverkleinern
DTM German Touring Car Hockenheim - Race
Mercedes-Pilot Pascal Wehrlein hat 2015 Chancen auf den Titel in der DTM © Getty Images

Ab der übernächsten Saison sollen die DTM-Piloten 100 PS mehr unter ihrer Haube haben. Diese beträchtliche Steigerung kündigt DMSB-Präsident Hans-Joachim Stuck an.

Die DTM steht vor einer einschneidenden Regeländerung ab 2017.

Hans-Joachim Stuck, Präsident des Deutschen Motorsport-Bundes, kündigte am Rande des Rennwochenendes in Oschersleben eine beträchtliche Steigerung der Motorenstärke an.

"Wir wollen die Wagen um 100 PS aufstocken. Je besser ein Auto in der Kurve liegt, desto mehr PS wünscht sich der Fahrer", sagte der ehemalige Formel-1-Pilot in der Bild am Sonntag.

Derzeit sind die Fahrzeuge mit 500 PS ausgestattet. Die Neuerung würde also einen Anstieg von 20 Prozent bedeuten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel