vergrößernverkleinern
Verschmitztes Lächeln als Markenzeichen: Mattias Ekström wird bald 38 Jahre alt
Verschmitztes Lächeln als Markenzeichen: Mattias Ekström wird bald 38 Jahre alt © xpbimages.com

Audi-Haudegen Mattias Ekström im 16. Jahr seiner DTM-Karriere: Kann der Schwede die Rekorde von "Mister DTM" Bernd Schneider noch knacken?

Mattias Ekström gehört zusammen mit seinem Audi-Kollegen Timo Scheider und BMW-Mann Martin Tomczyk zu den Dauerbrennern in der DTM. Der Schwede erlebt in der aktuellen Saison 2016 sein 16. Jahr in der Szene. Bislang konnte Ekström zwei Meistertitel, 21 Laufsiege, 20 Pole-Positions und 956 Punkte einfahren. An 165 DTM-Rennen hat der 37-Jährige bislang teilgenommen, damit ist er "nur" noch 71 Läufe von Rekordmann Bernd Schneider entfernt .

Wird Ekström im weiteren Verlauf seiner Karriere Schneider den Rang als "Mister DTM" ablaufen können? "Ich glaube, das wird schwierig, denn damals gab es auch immer zwei Rennen am Wochenende", meint der Schwede mit Blick auf die Anzahl der Rennteilnahmen. Siege hatte Schneider mehr als doppelt so viele (43) wie Ekström nach aktuellem Stand, bei der Statistik der Pole-Positions beträgt der Abstand allerdings gerade einmal vier.

"Die Menge der Rennen ist eigentlich nicht mein Ziel, sondern eher die Erfolge. Das liegt mir mehr am Herzen", so Ekström. "Bernd hat den Namen 'Mister DTM' - und das hat er sich auch verdient. Wenn er der König ist, dann kann man quasi noch darum kämpfen, der Prinz zu sein. Mittlerweile bin ich allerdings in einem Alter, in dem ich eher ein alter Hase als ein Prinz bin", lacht der Audi-Pilot. "Ich gehe das ganz gelassen an und genieße es einfach, meine Rennen zu fahren."

© Motorsport-Total.com

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel