vergrößernverkleinern
Edoardo Mortara sicherte sich am Freitag die erste Bestzeit des Wochenendes
Edoardo Mortara sicherte sich am Freitag die erste Bestzeit des Wochenendes © Getty Images

Edoardo Mortara trotzt der Hitze am Norisring und setzt die erste Bestzeit - Favorit Mercedes bei extremen Temperaturen am Freitag noch mit Rückstand

Audi hat sich die erste Bestzeit am DTM-Wochenende auf dem Norisring gesichert. Edoardo Mortara (Abt-Audi) umrundete den Straßenkurs in seinem schnellsten Umlauf in 48,878 Sekunden und verwies Marco Wittmann (RMG-BMW/+0,057 Sekunden) und seinen Teamkollegen Mattias Ekström (Abt-Audi/+0,090) auf die Positionen zwei und drei. Bester Mercedes-Pilot war am Freitag der Meisterschaftsführende Robert Wickens (HWA-Mercedes/+0,124) auf Rang sechs .

Bei extremer Hitze am Norisring - mit Lufttemperaturen über 35 Grad - machte Audi im ersten Training den stärksten Eindruck. Nico Müller (Abt-Audi/+0,093) und Adrien Tambay (Rosberg-Audi/+0,107) belegten die Ränge vier und fünf, und auch die beiden Phoenix-Piloten Timo Scheider (+0,131) und Mike Rockenfeller (+0,135) schafften es auf den Plätzen sieben und neun in die Top 10.

Ebenfalls unter den ersten Zehn: Tom Blomqvist (RBM-BMW/+0,135) und Maximilian Götz (HWA-Mercedes/+0,162) auf den Positionen acht und zehn. 23 der 24 Piloten blieben am Freitag innerhalb von 0,554 Sekunden. Lediglich Jamie Green (Rosberg-Audi) hatte mit 0,803 Sekunden einen verhältnismäßig großen Rückstand auf den Rest des Feldes.

Wittmann, der als Zweiter bester BMW-Pilot war, sieht den Auftakt in sein Heimrennen "ganz positiv" und erklärt: "Ein zweiter Platz ist zum Start des Wochenendes immer ein tolles Ergebnis - ganz besonders beim Heimrennen. Schauen wir mal, es wäre schön, wenn wir das morgen ähnlich machen könnten. Es war auf jeden Fall viel Schwitzen angesagt - bis zu 60 Grad im Auto!"

Kurios: Nach zwölf Minuten musste das Training wegen eines beschädigten Werbebanners kurz unterbrochen werden. Davon abgesehen ging die 30-minütige Session reibungslos über die Bühne. Am Samstag geht es um 9:15 Uhr mit dem zweiten Freien Training weiter. Das erste Rennen startet um 13:25 Uhr - also genau in der Mittagshitze .

© Motorsport-Total.com

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel