vergrößernverkleinern
Marco Wittmann will an diesem Wochenende seinen zweiten Titel holen
Marco Wittmann führt mit 14 Punkten Vorsprung auf Edoardo Mortara © xpbimages.com

Der BMW-Pilot dominiert das erste DTM-Training und lässt zum Auftakt des entscheidenden Wochenendes seinem schärfsten Titelrivalen Edoardo Mortara keine Chance.

Titelfavorit Marco Wittmann präsentiert sich auch zu Beginn des letzten Rennwochenendes der DTM in bestechender Form.

Der Tabellenführer umrundete den Hockenheimring in 1:33.909 Minuten und setzte damit im ersten Freien Training am Freitagnachmittag die erste Bestzeit des Wochenendes. Sein großer Titelrivale Edoardo Mortara (Audi) landete mit satten 0,575 Sekunden Rückstand nur auf Platz 13.

Die Highlights des DTM-Finales: 1. Rennen, Samstag 18.45 Uhr im TV auf SPORT1, 2. Rennen, Sonntag, 21.15 Uhr im TV auf SPORT1 - das komplette Rennwochenende im LIVESTREAM auf DTM.com

Das Saisonfinale - hier Tickets sichern!

"Es war ein ziemlich guter Start", freut sich BMW-Pilot Wittmann und erklärt: "Jetzt gilt die alte Devise: Ich muss einen kühlen Kopf behalten und den Fokus hochhalten. Wir müssen unseren Job machen und natürlich auch heute Abend noch ein bisschen arbeiten, denn die anderen werden mit Sicherheit nicht schlafen. Das Ziel ist es, das Auto auch morgen im Qualifying irgendwo in diese Richtung hinzustellen."

Video

Rang zwei ging an Lucas Auer (Mercedes/+0,027), der als bester Mercedes-Pilot nur minimal langsamer war als der Tabellenführer. Dahinter landete in der engen Spitzengruppe Antonio Felix da Costa (BMW/+0,061), der an diesem Wochenende sein letztes DTM-Rennen absolviert.

Vierter wurde Christian Vietoris (Mercedes/+0,075) und Rene Rast (Audi/+0,128) war als Fünfter bester Audi-Pilot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel