vergrößernverkleinern
Steht vor dem Wechsel von Audi zu Mercedes: Titelkandidat Edoardo Mortara
Steht vor dem Wechsel von Audi zu Mercedes: Titelkandidat Edoardo Mortara © xpbimages.com

Audi-Speerspitze Edoardo Mortara geht offenbar mit besonderen Emotionen in das DTM-Saisonfinale 2016: Wechsel zu Mercedes scheint beschlossene Sache zu sein

Die Hinweise auf einen Teamwechsel von Edoardo Mortara zur kommenden DTM-Saison 2017 verdichten sich immer weiter. Der Audi-Pilot, der als Tabellenzweiter mit Meisterschaftschancen zum Saisonfinale nach Hockenheim reist, hat nun erstmals selbst einen bevorstehenden Wechsel zu Mercedes angedeutet. "Aus vielen Gründen wird das Rennwochenende ein ganz besonderes für mich werden. Ich will es einfach genießen", schreibt Mortara auf Instagram.

Neben einem Foto, das ihn mit nachdenklichem Blick auf seinen Audi RS5 DTM zeigt, meldete sich der bisherige Audi-Markenkollege Mattias Ekström zu Wort. "Ich wünsche dir viel Glück. Ich weiß, dass es ein spezielles Wochenende für dich ist", so der Schwede als Antwort auf den Instagram-Post des Italieners. "Unsere Aufeinandertreffen werden nicht mehr dieselben sein", kontert Mortara in der Diskussion und gibt somit einen deutlichen Hinweis auf einen bevorstehenden Wechsel.

Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' zeichnet sich der Transfer von Mortara zu Mercedes bereits seit einigen Wochen immer deutlicher ab. Bereits zu Beginn des vergangenen Monats wurden einige verantwortliche Teammitglieder in einer internen Kommunikation auf den Neuzugang zur kommenden DTM-Saison vorbereitet. Mortara startet seit 2011 für Audi in der Szene. In bislang 74 Rennen gelangen ihm sieben Laufsiege.

Der letzte Wechsel eines DTM-Piloten von einem Hersteller zu einem anderen liegt bereits über drei Jahre zurück. Jamie Green, derzeit ausgerechnet Mortaras härtester Konkurrent im eigenen Lager, ging zur Saison 2013 den umgekehrten Weg. Der Brite kam damals nach acht Saisons in Diensten von Mercedes zu den Ingolstädtern. Green gilt für die DTM-Saison 2017 im Kader von Audi als gesetzt.

© Motorsport-Total.com

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel