vergrößernverkleinern
Edoardo Mortara bei Mercedes: Beim Test in Schwarz, in den Rennen in Rosa
Edoardo Mortara bei Mercedes: Beim Test in Schwarz, in den Rennen in Rosa © Daimler

Nach einigen verpassten Chancen mit Audi greift Edoardo Mortara in der DTM-Saison 2017 mit Mercedes an: "Bin sehr zuversichtlich für die neue Saison".

Nach seinem besten DTM-Jahr mit Audi hat es Edoardo Mortara zur neuen Saison 2017 in das Lager von Mercedes gezogen. Der Italiener will mit den Stuttgartern endlich sein großes Ziel erreichen: Meistertitel. Vor den ersten beiden Rennen des Jahres am ersten Maiwochenende in Hockenheim musste sich Mortara zunächst an das neue Umfeld und das Mercedes-Fahrzeug gewöhnen. "Es ist ein Lernprozess - von meiner Seite, aber auch von den Ingenieuren", sagt er.

"Wir sind viele Kilometer gefahren. Es gab viele Neuheiten durch die Änderungen am Reglement: neue Autos, neue Reifen. Es gab viel zu testen, viele Daten auszuwerten. Aber wir sind auf einem guten Weg", berichtet der 30-Jährige. "Wir waren sehr zuverlässig und sind im letzten Test die meisten Runden von allen gefahren. Das hilft sehr, wenn du in eine Saison mit Regeländerungen gehst. Im Moment sieht es sehr positiv aus, und ich bin sehr zuversichtlich für die Saison."

Mortara feste Größe bei Audi

Der Formel-3-Champion von 2010 hatte sich in den vergangenen sechs Jahren zu einer festen Größe im Lager von Audi entwickelt. In der Saison 2016 gelangen ihm fünf Rennsiege, dennoch blieb ihm in der Gesamtwertung nur Rang zwei. "Wenn du in den vergangenen zwei, drei Jahren um den Titel kämpfst, dann muss das Ziel sein, endlich zu gewinnen", so die klare Ansage des Mercedes-Neuzugangs, der ebenso wie Lucas Auer in einem rosafarbenen C63 sitzen wird.

"Für mich ist es sehr einfach: Wenn du in der DTM ankommst, dann willst du ein Podium einfahren. Wenn du auf dem Podium warst, willst du ein Rennen gewinnen. Und wenn du ein Rennen gewonnen hast, dann versuchst du, das zu wiederholen und um die Meisterschaft zu kämpfen", erklärt Mortara vor seiner siebten Saison in der Serie. "Ich habe bewiesen, dass ich Rennen gewinnen kann. Wenn alles passt, kann ich regelmäßig vorne sein. Mein Ziel ist die Meisterschaft."

© Motorsport-Total.com

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel