Video

Vier Audis fahren in Budapest in die Top fünf. Einen schwarzen Tag erlebt der Gesamtführende Lucas Auer. SPORT1 zeigt das Rennen in Highlights im TV.

Audi hat sich eindrucksvoll in der DTM zurückgemeldet. Nach dem enttäuschenden Samstagsrennen, sorgten René Rast und Mattias Ekström für einen Audi-Doppelsieg beim Sonntagsrennen in Budapest. Rang drei belegte Maxime Martin im BMW.

SPORT1 berichtet über das Rennen in Highlights ab 19 Uhr im TV

Für René Rast war es der erste Sieg seiner DTM-Karriere. Nachdem er am Samstag seine Pole Position nicht nutzen konnte und nur Sechster wurde, machte er es im Sonntagsrennen besser. Durch den Sieg übernahm er außerdem die Führung in der Gesamtwertung.

Video

Martin von Platz 18 aufs Podium

Mattias Ekström fuhr dank eines frühen Boxenstopps von Startplatz drei vor auf Rang zwei und holte wichtige Punkte für die Gesamtwertung. Eine noch riskantere Strategie zeigte Maxime Martin (BMW). Bereits in der ersten Runde wechselte er seine Reifen und fuhr so von letzten Startplatz auf das Podest.

Hinter Martin fuhren mit Nico Müller und Jamie Green zwei weitere Audi in die Top fünf. Bester Mercedes-Fahrer wurde Paul di Resta auf Position sechs. Di Resta hatte das Samstagsrennen gewonnen.

Lucas Auer muss sein Auto abstellen

Einen schwarzen Tag erlebte der bisherige Gesamtführende Lucas Auer. Zunächst verpatzte der Mercedes-Pilot seinen Boxenstopp, ehe er in Runde 24 sein Auto dann sogar in der Box abstellen musste. Durch das Null-Punkte-Rennen liegt der Österreicher jetzt einen Punkt hinter René Rast (70).

Nach den vielen frühen Boxenstopps führte Maro Engel (Mercedes) das Rennen einige Zeit an, fiel dann aber auch aufgrund einer Fünf-Sekunden-Strafe weit zurück.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel