Video

Audi-Pilot Mattias Ekström steht beim Saisonfinale der DTM auf dem Hockenheimring kurz vor seinem dritten Titelgewinn. Der Schwede will das Maximum herausholen.

Hochspannung in Hockenheim: Beim Saisonfinale der DTM haben gleich sechs Fahrer rechnerisch noch Chancen auf den begehrten Titel in der populären Tourenwagenserie.

Der schwedische Audi-Pilot Ekström geht dabei mit 21 Punkten Vorsprung ins Finale und strebt den dritten Titel nach 2004 und 2007 an.

"Ich habe zehn Jahre gekämpft, weil ich einen dritten Titel will. Wir sind in einer guten Lage, aber es fehlen noch zwei Rennen und das kann gut oder schlecht ausgehen", sagte der Schwede im Interview mit SPORT1.

Audi hat jedoch in allen Wertungen vor den letzten beiden Saisonrennen zweifelsohne die besten Karten. Die Ingolstädter führen die Fahrer-, Team- und Hersteller-Wertung an.

Ekström: "Maximum Attacke ist angesagt"

An der Spitze des Fahrerfeldes haben sich mit Ekström (172 Punkte), Rene Rast (151), Jamie Green (137) und Mike Rockenfeller (134) gleich vier Herren der Ringe positioniert.

Video

Trotz seiner 21 Punkte Vorsprung will Ekström angreifen: "Nicht rumrollen, sondern Maximum Attacke ist angesagt. Vor allem im Qualifying versuche ich, soweit wie möglich nach vorne zu fahren und dann im Rennen schnell und schlau unterwegs zu sein."

Ebenfalls 134 Punkte hat Marco Wittmann als bester BMW-Pilot. Als Sechster im Bunde liegt der erfolgreichste Mercedes-AMG-Fahrer, Lucas Auer, mit 131 Punkten noch in Lauerstellung.

Dritter Titel als Karriere-Abschluss?

"Das Feld war noch nie so dicht beeinander. Dieses Jahr war es nicht so leicht, immer vorne mitzufahren. Der enorme Kampf zwischen den Fahrern ist toll", blickt Ekström auf die Saison zurück.

Ob sich der Audi-Pilot nach einem dritten Titel-Gewinn zur Ruhe setzt, lässt er noch offen. "Es wäre auf jeden Fall eine gute Chance, Tschüss zu sagen, aber ob ich das mache oder nicht, bleibt mein Geheimnis für eine Weile."

Bei SPORT1 können Sie alle Trainingssessions sowie die beiden Qualifyings (Samstag, 11.45 Uhr und Sonntag, 12 Uhr) via DTM-LIVESTREAM verfolgen. Die beiden Rennen (Samstag, 14.45 Uhr und Sonntag, 15.15 Uhr) gibt es bei SPORT1 im LIVETICKER sowie im LIVESTREAM der DTM.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel