vergrößernverkleinern
98th Indianapolis 500 Mile Race-Qualifying
Jacques Villeneuve wurde 1997 für Williams Formel-1-Weltmeister © Getty Images

Paukenschlag in der jungen Serie: Der frühere Formel-1-Weltmeister übernimmt Nick Heidfelds Cockpit. Das erste Rennen des 44-Jährigen steigt im Oktober.

Die Formel E bekommt in der neuen Saison prominenten Zuwachs.

Der einstige Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve kehrt in den aktiven Motorsport zurück und ersetzt beim Team Venturi von Hollywood-Star Leonardo DiCaprio den deutschen Nick Heidfeld.

Heidfeld wurde in der ersten Meisterschaft der Serie nach vielen Problemen nur Zwölfter. Nelson Piquet Jr. hatte den Titel gewonnen.

Der inzwischen 44-jährige Villeneuve fuhr nach seiner Zeit in der Formel 1 mit dem WM-Titel 1997 und insgesamt elf Erfolgen in diversen anderen Rennserien.

Unter anderem versuchte sich der Kanadier bei den 24 Stunden von Le Mans und in der amerikanischen NASCAR.

Sein bis dato letztes Rennen bestritt Villeneuve 2014 beim legendären Indy 500 der IndiyCar Series. Dieses legendäre Spektakel hatte der einstige Rivale von Michael Schumacher 1995 vor seinem Wechsel in die Formel 1 bereits gewonnen.

Nach erfolgreichen Testfahrten im französischen Le Castellet startet er nun in der Formel E. "Im vergangenen Jahr wurde mir immer wieder erzählt, wie interessant die Serie ist. Ich freue mich darauf, nach langer Zeit wieder eine komplette Meisterschaft zu fahren", sagte Villeneuve. Sein Teamkollege wird der Franzose Stephane Sarrazin.

Das erste Rennen steigt am 17. Oktober in Peking. Am 21. Mai 2016 findet ein Lauf auf dem ehemaligen Berliner Flughafen Tempelhof statt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel