vergrößernverkleinern
Nick Heidfeld wurde Neunter
Nick Heidfeld wurde Neunter © Getty Images

Beim zweiten WM-Lauf der Formel E in Malaysia verpasst der ehemalige Formel-1-Pilot Nick Heidfeld einen Podestplatz. Der Sieg geht an das deutsche Team Abt-Audi.

Mit einem Sieg für das deutsche Team Abt-Audi durch den Brasilianer Lucas di Grassi endete der zweite Saisonlauf der Elektroautoserie Formel E in Putrajaya/Malaysia.

Teamchef-Sohn Daniel Abt belegte als bester Deutscher Platz sieben, der frühere Formel-1-Fahrer Nick Heidfeld wurde Neunter.

Durch seinen Sieg übernahm Di Grassi mit 43 Punkten die Führung in der Gesamtwertung.

Heidfeld, im ersten Rennen vor zwei Wochen in Peking Dritter, fiel mit 17 Punkten auf Platz vier zurück, Abt ist mit sechs Punkten Zwölfter.

Der frühere Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve (Kanada) enttäuschte in Malaysia wie schon beim Auftakt in Peking und ist im Gesamtklassement nach den Plätzen 14 und zwölf noch ohne Punkte.

Das dritte von elf Rennen findet am 19. Dezember in Punta del Esta/Uruguay statt.

In Deutschland macht die Formel E am 21. Mai 2016 in Berlin Station.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel