vergrößernverkleinern
AUTO-FORMULAE-GBR
Sebastien Büemi sichert sich den Sieg © Getty Images

Das deutsche Team Abt-Audi schrammt am beim dritten Saisonrennen der Formel E am Sieg vorbei. Ein Schweizer triumphiert, Heidfeld und Villeneuve schauen nur zu.

Das deutsche Team Abt-Audi hat im dritten Lauf der Elektroauto-Serie Formel E in Punte del Este/Uruguay den zweiten Saisonsieg knapp verpasst.

Der Brasilianer Lucas di Grassi, Anfang November für das Abt-Team in Putrajaya/Malaysia erfolgreich, musste sich am Samstag mit dem zweiten Platz hinter dem bereits zum Auftakt in Peking erfolgreichen Schweizer Sebastien Büemi zufrieden geben.

Teamchef-Sohn Daniel Abt (Kempten) belegte nach 33 Runden den achten Rang.Der frühere Formel-1-Fahrer Nick Heidfeld (Mönchengladbach) hatte beim Rennen in Südamerika aufgrund einer Handverletzung aussetzen müssen.

Ersatzfahrer Oliver Rowland (Großbritannien) kam nicht über den 13. Platz hinaus.

Der frühere Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve (Kanada) hatte seinen Boliden im Qualifying so stark beschädigt, dass dieser nicht mehr rechtzeitig für das Rennen repariert werden konnte.

Das vierte von elf Rennen findet am 6. Februar in Buenos Aires (Argentinien) statt. In Deutschland soll die Formel E am 21. Mai 2016 in Berlin Station machen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel