vergrößernverkleinern
Die Formel E geht in Moskau nicht an den Start
Die Formel E geht in Moskau nicht an den Start © Getty Images

Die Elektroauto-Serie Formel E hat den für den 4. Juni angesetzten neunten Saisonlauf in der russischen Hauptstadt Moskau ersatzlos gestrichen.

Wie der Automobil-Weltverband FIA am Freitagnachmittag bekannt gab, sei der Grund für die Absage "unvorhersehbare Umstände hinsichtlich von Straßensperrungen und Verkehrsmanagement".

Ein kurzfristiger Ersatzveranstalter konnte nicht gefunden werden.

Die Rennserie wird damit von elf auf zehn Saisonläufe reduziert. 

Der achte Lauf wird am 21. Mai in Berlin ausgetragen, danach steht nur noch das Finalwochenende mit zwei Rennen in London (2./3. Juli) auf dem Programm.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel