vergrößernverkleinern
Ross Brawn war neun Jahre lang Technischer Direktor bei Ferrari
Ross Brawn war neun Jahre lang Technischer Direktor bei Ferrari © getty

Der italienische Formel-1-Rennstall Ferrari bemüht sich um eine Rückkehr des ehemaligen Technischen Direktors Ross Brawn nach Maranello.

"Jeder hätte ihn gerne oder würde es begrüßen, wenn er zu Ferrari zurückkehren würde. Er ist einer der angesehensten Persönlichkeiten in der Formel 1, mit dem größten Fachwissen", sagte Marco Mattiacci vor dem Italien-GP (Training, Fr., ab 10 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) in der Motorsportsendung "The Circuit" bei "CNN Internatioal".

Mattiacci hatte das Amt des Ferrari-Teamchefs im Laufe dieser Saison von Stefano Domenicali übernommen, der wegen der anhaltenden Erfolglosigkeit entlassen worden war.

Doch auch unter dessen Nachfolger konnte die Scuderia den Rückstand auf die Spitze nicht verkürzen.

Brawn verhalf Ferrari zu sechs Titeln in der Konstrukteurswertung, in den Jahren 2000 bis 2005 wurde Michael Schumacher unter seiner Leitung Weltmeister.

Zwischen 2010 und 2013 war Brawn Teamchef bei Mercedes. Seitdem hat er in der Formel 1 keinen offiziellen Posten inne.

Hier gibt's alles zur Formel 1

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel