vergrößernverkleinern
Luca di Montezemolo will von einem bevorstehenden Rücktritt nichts wissen
Luca di Montezemolo will von einem bevorstehenden Rücktritt nichts wissen © getty

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat vor dem Großen Preis von Italien Gerüchte über einen angeblich bevorstehenden Rücktritt dementiert.

"Ich habe die Gerüchte um meine Person gehört. Das passiert gerade im Sommer in Italien sehr oft. Momentan ist mir das etwas zu viel", sagte der 67 Jahre alte Italiener vor dem Qualifying in Monza. "Ich bin hier nicht auf Urlaub, sondern, weil wir sehr hart arbeiten. Vor uns liegen sehr harte Monate."

Die "Tuttosport" in Turin und die namhafte Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" hatten berichtet, dass Di Montezemolo nach 23 Jahren an der Spitze der Scuderia bereits nach dem Rennen seinen Abschied ankündigen könnte.

Den Berichten zufolge soll zwischen Fiat-Geschäftsführer Sergio Marchionne und di Montezemolo auch wegen der schwachen Leistungen des Rennstalls in den vergangenen Jahren ein Konflikt ausgebrochen sein.

Hier gibt es alles zur Formel 1

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel