vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel ist amtierender Weltmeister

Nach seinem feststehenden Abschied von Red Bull äußert sich Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel weiterhin nicht zu seinen Zukunftsplänen.

"Es gibt keine Updates. Ich hoffe, dass ich bald etwas verkünden kann", sagte der 27-Jährige vor dem Großen Preis von Russland am Sonntag (13.00 Uhr) in Sotschi.

Der Heppenheimer Vettel hatte nach vier WM-Titeln in sechs Jahren am vergangenen Wochenende das Ende der Zusammenarbeit mit Red Bull zum Saisonende angekündigt.

Angeblich ist ein Wechsel zum italienischen Traditionsrennstall Ferrari ab 2015 bereits beschlossene Sachen, doch alle Beteiligten hüllten sich auch in Russland weiter in Schweigen. Wenn Vettel seinen neuen Arbeitgeber verkündet, werde man verstehen, warum er bislang nichts sagen konnte, meinte der Hesse.

Vettel soll angeblich das Cockpit des Spaniers Fernando Alonso erhalten und sich langfristig an die Scuderia binden.

Allerdings läuft Alonsos Vertrag noch bis zum Ende der kommenden Saison und müsste zunächst aufgelöst werden, um den Weg für Vettel freizumachen. Auch der zweimalige Weltmeister Alonso äußerte sich bislang nicht zu seinen persönlichen Plänen.

Hier gibt es alles zur Formel 1

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel