vergrößernverkleinern
Jules Bianchi liegt derzeit in einem Krankenhaus im japanischen Yokkaichi

Seit dem späten Donnerstagabend wachen auch die Geschwister des schwer verunglückten Jules Bianchi am Krankenlager des Franzosen.

Tom und Melanie Bianchi leisten ihren bereits seit Montag in der Klinik im japanischen Yokkaichi wachenden Eltern Beistand.

Außerdem soll ein enger Freund des 25-Jährigen, der bei seinem Unfall am vergangenen Sonntag beim Großen Preis von Japan in Suzuka ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hat, im Krankenhaus eingetroffen sein und die Familie unterstützen.

Bianchi war in Suzuka auf regennasser Piste von der Strecke abgekommen und unter einen Bergungskran gerast.

Im jüngsten Bulletin vom vergangenen Dienstag bezeichneten die behandelnden Ärzte und die Familie den Zustand des Marussia-Fahrers als "kritisch, aber stabil".

Hier gibt es alles zur Formel 1

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel