vergrößernverkleinern
Jean-Eric Vergne wird als Zehnter gewertet

Toro-Rosso-Pilot Jean-Eric Vergne (Frankreich) hat seinen neunten Platz beim Großen Preis der USA nachträglich wegen einer Fünf-Sekunden-Zeitstrafe verloren.

Die Rennkommissare des Weltverbandes FIA ahndeten ein hartes Überholmanöver des 24-Jährigen gegen Romain Grosjean, bei dem der Lotus-Pilot von der Strecke gedrängt wurde.

Durch die Strafe rückt Pastor Maldonado (Lotus) auf den neunten Platz vor, Vergne wird als Zehnter gewertet und bekommt einen WM-Punkt.

Zudem wird der Mexikaner Sergio Perez (Force India) für seinen verursachten Unfall mit Sauber-Pilot Adrian Sutil in der ersten Runde des Rennens im Qualifying zum nächsten Grand Prix in Brasilien um sieben Plätze in der Startaufstellung strafversetzt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel