Video

Bei der Präsentation des MP4-30 fiebert der Spanier der neuen Saison entgegen - und gibt sich gewohnt ehrgeizig. Auch sein Teamkollege Jenson Button ist hochmotiviert.

Der Traditionsrennstall McLaren hat via Internet seinen Boliden für die kommende Formel-1-Saison präsentiert.

Mit dem MP4-30 machen die Briten einen Schritt "Zurück in die Zukunft", denn angetrieben wird der in Anthrazit und Silber gehaltene Wagen mit dem markanten roten Streifen und der eleganten Nase von einer Power Unit aus dem Hause Honda. Zuletzt hatten die Japaner vor 23 Jahren die Renner aus Woking befeuert.

Alonso kehrt zurück

Neu ist auch die Fahrerpaarung. Der spanische Ex-Weltmeister Fernando Alonso (33), der bereits 2007 für eine Saison einen McLaren gesteuert hatte, kehrte nach fünf Jahren bei Ferrari zum achtmaligen Konstrukteurs-Weltmeister zurück.

Zusammen mit dem 2009er-Champion Jenson Button (35) soll der Spanier dem Team den Erfolg zurückbringen, das in den letzten beiden Jahren sieglos geblieben waren.

Alonsos Ziel: Geschichte schreiben

"Mein Ziel ist es, ein neues Kapitel in der Geschichte von McLaren-Honda zu schreiben", sagte Alonso und fügte hinzu: "Ich habe mich noch nie so bereit für eine neue Saison gefühlt."

Button betonte, dass man nicht die Illusion habe, dass es einfach werden würde, die Lücke zu den Top-Teams zu schließen, "es ist eine große Herausforderung. Aber wir sind natürlich bereit."

Technikchef Tim Gross sieht im neuen Chassis einen großen Fortschritt. "Die Heckpartie konnten wir erheblich schmaler gestalten. Honda hat hervorragende Arbeit geleistet und alles auf engstem Raum untergebracht. Honda geht dieses Projekt mit sehr viel Aufwand und Leidenschaft an", sagte der Brite.

Teamchef Eric Boullier unterstrich: "Ich bin fest davon überzeugt, dass unser Team stärker denn je ist."

McLaren wird wie die Konkurrenz ab Sonntag im spanischen Jerez sein neues Auto zum ersten Mal für vier Tage testen können.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel