vergrößernverkleinern
F1 Testing In Jerez - Day Three
Nico Rosberg wurde im vergangenen Jahr Vizeweltmeister der Formel 1 © Getty Images

Jerez de la Frontera - Auch am dritten Tag der Tests in Jerez haben die Silberpfeile mit Problemen am neuen F1 W06 Hybrid zu kämpfen. Nico Rosberg wird abgeschleppt, Ferrari ist wieder vorne.

Auch am dritten Tag der Testfahrten in Jerez hatte Mercedes mit Problemen am neuen F1 W06 Hybrid zu kämpfen.
Vizeweltmeister Nico Rosberg musste seinen Boliden nach 93 absolvierten Runden vorzeitig abstellen, sein Silberpfeil wurde abgeschleppt. Die Ursache für das Ausrollen ist wohl in der Elektronik zu finden: "Der Motor ist ausgegangen", bestätigte das Team.

Holger Luhmann berichtet für SPORT1 von den Testfahrten in Jerez
Holger Luhmann berichtet für SPORT1 von den Testfahrten in Jerez © SPORT1

Bis dahin spulte der Deutsche allerdings erneut die meisten Kilometer im Feld ab und sicherte sich mit einem starken Schlusssektor auch die zwischenzeitliche Tagesbestzeit.

Nur Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen schob sich am Ende der Vormittagssession noch vor den Wiesbadener.

Am Vortag hatte ein Wasserleck Weltmeister Lewis Hamilton gestoppt. Rosberg und Hamilton wechseln sich an den insgesamt vier Testtagen in Jerez jeweils ab.

An den ersten beiden Testtagen hatte Sebastian Vettel bei seinem Debüt für Ferrari gleich mit Tagesbestzeiten für Aufsehen gesorgt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel