vergrößernverkleinern
F1 Testing In Jerez - Day Four
Lewis Hamilton beim vierten Testtag in Jerez de la Frontera © Getty Images

Jerez de la Frontera - Der Mercedes von Lewis Hamilton bleibt in der 43. Runde stehen und muss abgeschleppt werden. Auch Red Bull sorgt für eine Rote Flagge.

Eine technische Panne am neuen Mercedes hat Titelverteidiger Lewis Hamilton am letzten Testtag der Formel 1 in Jerez erneut gestoppt.

Der Brite musste seinen F1 W06 Hybrid nach einem Dreher im letzten Abschnitt seiner 43. Runde abstellen. Der Wagen wurde anschließend abgeschleppt. Nach einer etwa halbstündigen Pause kehrte der Weltmeister zurück auf die Strecke.

Am Montag hatte Hamilton seinen Testtag wegen eines Wasserlecks vorzeitig abbrechen müssen.

Auch Teamkollege Nico Rosberg hatte am Dienstag seinen Test unterbrechen müssen, nachdem der Motor an seinem Auto ausgegangen war. Dabei soll es sich laut Mercedes aber nur um ein kleineres Problem gehandelt haben.

Hamiltons unfreiwilliger Stop sorgte am Mittwoch bereits für die zweite Rote Flagge. Zuvor war Daniil Kwjat im Red Bull in Kurve 9 stehen geblieben.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel