vergrößernverkleinern
Formel-1-Pilot Sebastian Vettel beim Grand Prix von Russland
Sebastian Vettel muss sich in Zukunft auf ein Helmdesign festlegen © Getty Images

Das Helmchen-wechsel-dich-Spiel von Sebastian Vettel (27/Heppenheim) gehört der Vergangenheit an.

Wie die englische Fachzeitschrift autosport berichtet, haben sich die Formel-1-Bosse bei ihren Sitzungen unter der Woche zwar nicht auf dringend notwendige Reformen in der Königsklasse einigen können, dafür aber entschieden, dem von Fahrern wie Vettel so gerne praktizierten regelmäßigen Wechsel des Helm-Designs einen Riegel vorzuschieben.

In Zukunft soll ein Fahrer bei einem Design für die komplette Saison bleiben.

Vettel, der rund 60 verschiedene Modelle auf den Weg zu seinen vier WM-Titeln getragen hat, hatte allerdings bereits bei seinem ersten Auftritt für Ferrari in Jerez mit einem weißen Helm mit Deutschlandfarben sowie der Aussage überrascht, in Zukunft "mehr oder weniger" das Design beibehalten zu wollen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel