vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Malaysia
Sebastian Vettel feierte seinen 40. GP-Sieg so ausgelassen wie selten einen zuvor © Getty Images

München - Mit seinem vierten Sieg beim Malaysia-GP überflügelt Sebastian Vettel sein Vorbild Michael Schumacher. Nico Rosberg bleibt nur ein schwacher Trost. Malaysia kompakt.

Sebastian Vettel setzte mit seinem Sieg in Malaysia gleich mehrere Meilensteine (Datencenter: Rennergebnis des Malaysia-GP).

Zum ersten Mal stand er als Ferrari-Pilot ganz oben auf dem Podium, er führte die Scuderia zum ersten Triumph seit fast zwei Jahren - und er ist nun alleiniger Rekordsieger in Sepang.

Vierter Sieg für Vettel

Mit seinem vierten Erfolg auf dem Sepang International Circuit ließ er sein großes Vorbild Michael Schumacher hinter sich (Datencenter: Fahrerwertung).

Für den drittplatzieren Nico Rosberg hatte die Statistik nur einen schwachen Trost parat. Der Mercedes-Fahrer legt die schnellste Rennrunde hin.

SPORT1 nennt die Fakten zum Großen Preis von Malaysia:

Ergebnis 2015:
1. Sebastian Vettel (Deutschland), Ferrari, 1:41:05,793 Stunden 
 2. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes +0:08,569 Min.
3. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes +0:12,310 Min.

Qualifying 2015:
1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:49,843 Minuten
2. Sebastian Vettel (Deutschland) Ferrari +0,074 Sek.
3. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes +0,465 Sek.

Schnellste Rennrunde 2015:
Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes: 1:42,062 Minuten (43. Runde)

Ergebnis 2014:
1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:40:25.974 Stunden
2. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, +0:17.313 Min.
3. Sebastian Vettel (Deutschland), Red Bull, +0:24.534 Min.

Qualifying 2014:
1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:59.431 Minuten
2. Sebastian Vettel (Deutschland), Red Bull, +0:00.055 Sekunden zurück
3. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, +0:00.619 Sekunden zurück

Schnellste Rennrunde 2014:
Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:43.066 Minuten (53. Runde)

Top-Speed 2014:
Felipe Massa (Brasilien), Williams, 324,5 km/h

Boxenstopps 2014:
55

Ergebnis 2013:
1. Sebastian Vettel (Deutschland), Red Bull, 1:38:56,681 Stunden
2. Mark Webber (Australien), Red Bull + 0:04,298 Min.
3. Lewis Hamilton (England), Mercedes + 0:12,181,

Qualifying 2013:
1. Sebastian Vettel (Deutschland), Red Bull, 1:49, 674 Minuten
2. Felipe Massa (Brasilien), Ferrari, 0:00,149 Sekunden zurück
3. Fernando Alonso (Spanien), Ferrari, 0:01,053 Sekunden zurück

Schnellste Rennrunde 2013:
Sergio Perez (Mexiko), McLaren, 1:39,199 Minuten (56. Runde)

Top-Speed 2013:
Esteban Gutierrez (Mexiko), Sauber, 308,1 km/h

Boxenstopps 2013:
73

• Anzahl Grands Prix:
16

• Distanz:
310,408 Kilometer

• Streckenlänge: 
5.543 Meter

• Anzahl der Runden:
56 Runden

Höchstgeschwindigkeit:
310 km/h (ohne DRS)

• Vollgasanteil: 
65 Prozent

• Längster Vollgasanteil: 
830 Meter (11,2 Sekunden)

• Fahrtrichtung des Kurses: 
Im Uhrzeigersinn

• Kurven: 
15 (10 Rechts-, 5 Linkskurven)

• Meiste Siege (Fahrer):
Sebastian Vettel (4)
Michael Schumacher (3) 
Fernando Alonso (3) 
Kimi Räikkönen (2)

• Meiste Siege (Teams): 
Ferrari (7)
Red Bull (3)
McLaren (2)
Renault (2)
Mercedes (1)
Williams (1)
Brawn (1)

• Erster Sieger: 
Eddie Irvine, Ferrari (1999)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel