vergrößernverkleinern
Felipe Nasr ließ in Melbourne sogar Daniel Ricciardo im Red Bull hinter sich
Felipe Nasr ließ in Melbourne sogar Daniel Ricciardo im Red Bull hinter sich © Getty Images

München - Der Australien-Grand-Prix eröffnet inzwischen traditionell die neue Saison. SPORT1 hat alle Fakten zum Rennen in Melbourne kompakt.

Sauber schreibt beim Saisonauftakt in Melbourne (Bericht: Vettel feiert starkes Ferrari-Debüt) Geschichte.

Mit den Plätzen fünf und acht starten die Schweizer so gut wie nie in eine Saison - und das nach dem ganzen Hickhack um die Vertragslage von Giedo van der Garde (Bericht).

Nasr besser als Senna

Doch nicht nur das Team schaffte an diesem Tag Historisches. So ist Felipe Nasr der erste Brasilianer, der bei seinem Debüt in die Punkteränge rast. Nicht einmal dem für viele Experten besten Fahrer aller Zeiten, Ayrton Senna, war dies gelungen.

Auch für den zweiten Sauber-Piloten Marcus Ericsson war es ein besonderes Rennen. Mit Platz acht holt er als erster Schwede seit 1989 Punkte in einem Formel-1-Rennen.

Einen starken Eindruck hinterließ auch Sebastian Vettel bei seinem Ferrari-Debüt. Mit Platz drei feierte er einen Einstand nach Maß. Den Rekord für die meisten Siege in Melbourne muss sich Ferrari aber vorerst weiterhin mit McLaren teilen.

SPORT1 nennt die Fakten zum Großen Preis von Australien:

Ergebnis 2015:
1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:31:54.067 Stunden
2. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, 0:01.360 Minuten zurück
3. Sebastian Vettel (Deutschland), Ferrari, 0:34.523 Minuten zurück

Qualifying 2015:
1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:26.327 Minuten
2. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, 0,594 Sekunden zurück
3. Felipe Massa (Brasilien), Williams, 1,391 Sekunden zurück

Schnellste Rennrunde 2015:
Lewis Hamilton Großbritannien), Mercedes, 1:30,945 (50. Runde)

Top-Speed 2015:
Marcus Ericsson (Schweden), Sauber, 305,7 km/h

Ergebnis 2014:
1. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, 1:32:58,710 Stunden
2. Daniel Ricciardo (Australien), Red Bull, 0:24,525 Minuten zurück
3. Kevin Magnussen (Dänemark), McLaren, 0:26,777 Minuten zurück

Qualifying 2014:
1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:44,231 Minuten
2. Daniel Ricciardo (Australien), Red Bull, 0,317 Sekunden zurück
3. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, 0,364 Sekunden zurück

Schnellste Rennrunde 2014:
Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, 1:32,478 (19. Runde)

Top-Speed 2014:
Kevin Magnussen (Dänemark), McLaren, 316,9 km/h

Anzahl Grands Prix:
20

Distanz:
307,574 Kilometer

Streckenlänge:
5.303 Meter

Anzahl der Runden:
58 Runden

Vollgasanteil:
65 Prozent

Längster Vollgasanteil:
735 Meter

Fahrtrichtung des Kurses:
Im Uhrzeigersinn

Kurven:
16 (10 Rechts-, 6 Linkskurven)

Meiste Siege (Fahrer):
Michael Schumacher (4)
Jenson Button (3)

Meiste Siege (Teams):
Ferrari (6)
McLaren (6)

Erster Sieger:
Damon Hill, Williams (1996)

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel