vergrößernverkleinern
Australian F1 Grand Prix
Kimi Räikkönen ist 2015 Teamkollege von Sebastian Vettel © Getty Images

Melbourne - Teures Malheur zum Saisonauftakt bei Ferrari: Beim zweiten Boxenstopp von Kimi Räikkönen unterläuft den Mechanikern ein grober Fehler, der Folgen für den Finnen haben dürfte.

Die Mechaniker von Ferrari haben das Rennen von Kimi Räikkönen zum Saisonauftakt der Formel 1 in Melbourne ruiniert.

Der Finne musste sein Auto in der Runde abstellen, nachdem seine Crew kurz zuvor beim zweiten Reifenwechsel das linke Hinterrad nicht richtig angeschraubt hatte.

Dieser Faux-Pas hat auch Folgen für das kommende Rennen in zwei Wochen in Malaysia. Wegen des sogenannten "unsafe release" wird er dann aller Voraussicht nach mit einer Zeitstrafe belegt.

Schon der erste Stopp des "Iceman" war nicht reibungslos verlaufen, als eine Schraube geklemmt hat.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel