vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Germany - Previews
Am Nürburgring findet 2015 kein Formel-1-Rennen statt © Getty Images

Am Nürburgring ist man guten Mutes - auch ohne die Formel 1.

"Jetzt blicken wir nach vorne", sagte Michael Lemler, Vorsitzender des Aufsichtsrats der NR Holding AG, im Gespräch mit der Rhein-Zeitung. Man habe sich entschlossen, das eigentlich für die Formel 1 vorgesehene Zeitfenster im Juli "für andere Veranstaltungen zu öffnen".

Zuvor hatte Nürburgring-Sprecher Pietro Nuvoloni den Verzicht auf den Deutschland-Grand-Prix 2015 verkündet, allerdings hatte der Traditionskurs in der Eifel in den Überlegungen von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone wohl schon seit einiger Zeit keine Rolle mehr gespielt.

"Herr Ecclestone kannte unser Angebot", sagte Lemler. "Wir waren bislang bereit, einen vertretbaren Verlust hinzunehmen. Inzwischen aber sehen wir mit Sorge, wie uns die Zeit für eine ordnungsgemäße Planung verrinnt."

Der Nürburgring wäre als Schauplatz des Großen Preises von Deutschland in diesem Jahr im turnusmäßigen Wechsel mit Hockenheim an der Reihe gewesen. Dass der deutsche Grand Prix nun stattdessen am 19. Juli in dem badischen Motodrom stattfindet, ist ebenfalls sehr unwahrscheinlich.

"Ich rechne nicht mehr damit, die Frist ist eigentlich abgelaufen", hatte Georg Seiler, Geschäftsführer der Hockenheimring GmbH, bereits am Dienstag gesagt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel