vergrößernverkleinern
Der Rennstart von Valtteri Bottas ist wegen Rückenschmerzen noch unsicher
Der Rennstart von Valtteri Bottas ist wegen Rückenschmerzen noch unsicher © Getty Images

Melbourne - Valtteri Bottas wird nach dem Qualifying in Melbourne in ein Krankenhaus gebracht. Bei Williams rätselt man noch über die genaue Ursache. Der Rennstart des Finnen ist offen.

Valtteri Bottas hat nach dem Qualifying in Melbourne über starke Rückenschmerzen geklagt (Bericht: Hamilton holt Pole) und wurde nach einer ersten Untersuchung durch die FIA-Ärzte in ein Krankenhaus gebraucht.

Eine Entscheidung, ob der Finne das Rennen auslassen muss, fällt erst am Sonntag.

"Valtteri hat sich ab der Mitte des zweiten Qualifyings beschwert, dass sein Rücken schmerzt. Wir haben dann uns dann seinen Sitz angeschaut, aber der war in Ordnung. Ich weiß nicht, was passiert ist, ob er sich den Rücken irgendwo angestoßen hat oder was auch immer", wurde Williams-Ingenieur Rob Smedley bei Motorsport-Total zitiert.

Dem viertplatzierten Bottas musste nach dem Qualifying sogar aus dem Auto geholfen werden.

"Das Team und ich hielten es angesichts meiner Schmerzen für sinnvoll, dass ich mich durchchecken lasse. Wir warten auf die Diagnose", sagte Bottas zu seinem Aufenhalt im Krankenhaus.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel