vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Bahrain
Kimi Räikkönen fuhr zum ersten Mal seit seinem Ferrari-Comeback auf das Podest © Getty Images

München - Keiner steht in Bahrain so oft auf dem Podium wie Kimi Räikkönen - doch zum ganz großen Triumph will es auch diesmal nicht reichen. Hamilton startet eine eigene Serie.

Kimi Räikkönen und Bahrain - das ist auch in diesem Jahr eine Hassliebe. Mit seinem zweiten Platz fuhr der Finne bereits zum siebten Mal im Wüstenstaat auf das Podium. Das schaffte dort kein anderer Fahrer in der Formel-1-Historie.

Kurios: Trotz des Abonnements auf das Siegertreppchen ist die oberste Stufe für Räikkönen stets tabu. Noch nie konnte er in Bahrain gewinnen.

Hamilton rückt an Alonso heran

Dennoch dürfte diesmal die Freude überwiegen, denn für Räikkönen endete eine Serie von 25 Rennen am Stück ohne eine Platzierung unter den ersten Drei. Zuletzt stand er 2013 in Korea auf dem Podium - damals noch in Diensten von Lotus.

Seinen zweiten Sieg am Stück auf dem Sakhir Grand Prix Circuit feierte Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. Rekordsieger in Bahrain bleibt allerdings Fernando Alonso mit drei Erfolgen.

SPORT1 nennt alle Fakten in Bahrain kompakt:

 Rennergebnis 2015:
 1. Lewis Hamilton (England) Mercedes 1:35:05,809 Stunden
 2. Kimi Räikkönen (Finnland) Ferrari + 0:03,380 Minuten
 3. Nico Rosberg (Deutschland) Mercedes + 0:06,033 Minuten

 Rennergebnis 2014:
 1. Lewis Hamilton (England) Mercedes 1:39:42,743 Stunden
 2. Nico Rosberg (Deutschland) Mercedes + 0:01,085 Minuten
 3. Sergio Perez (Mexiko) Force India + 0:24,067 Minuten

Sieger 2013:
 1. Sebastian Vettel (Deutschland) Red Bull 1:36:00,498 Stunden
 2. Kimi Räikkönen (Finnland) Lotus + 0:09,111 Minuten
 3. Romain Grosjean (Frankreich) Lotus + 0:19,507 Minuten

• Schnellste Runde 2015:
 Kimi Räikkönen (Finnland/Ferrari): 1:36,311 Minuten (42. Runde) 
• Schnellste Runde 2014:
 Nico Rosberg (Deutschland/Mercedes): 1:37,020 Minuten (49. Runde)
• Schnellste Runde 2013:
 Sebastian Vettel (Deutschland/Red Bull): 1:36.808 Minuten (53. Runde)

• Pole-Position 2015:
 Lewis Hamilton (Mercedes) 1:32,571 Minuten
• Pole-Position 2014:
 Nico Rosberg (Mercedes) 1:33,185 Minuten
• Pole-Position 2013:
 Nico Rosberg (Mercedes), 1:32,330 Minuten

Anzahl Grands Prix:
 11
Distanz:
 308,238 Kilometer
Streckenlänge:
 5412 Meter
Anzahl der Runden:
 57 Runden
Längster Vollgasanteil:
 1050 Meter (14 Sekunden)
Top-Speed:
 310 km/h
Fahrtrichtung des Kurses:
 Im Uhrzeigersinn
Kurven:
 15 (9 Rechts-, 6 Linkskurven)
Meiste Siege (Fahrer):
 Fernando Alonso (3)
 Lewis Hamilton (2)
 Felipe Massa (2)
 Sebastian Vettel (2)
 Michael Schumacher (1)
 Jenson Button (1)
 
Meiste Siege (Teams):
 Ferrari (4)
 Red Bull (2)
 Renault (2)
 Mercedes (2)

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel