Video

München - Pastor Maldonado sorgt in Schanghai nicht nur für negative Schlagzeilen. Lewis Hamilton dominiert das Wochenende und schafft das sogenannte "Full House". Schanghai kompakt.

Mercedes hat beim Rennen in Schanghai die alte Hackordnung wieder hergestellt.

Für das Team war es bereits der dritte Sieg in Folge in China. Besonders Lewis Hamilton fühlt sich auf dem Kurs offenbar pudelwohl und triumphierte bereits zum vieren Mal. Außer Hamilton konnte bis jetzt nur Alonso den Grand Prix im Reich der Mitte mehr als einmal gewinnen.

In diesem Jahr schaffte Hamilton sogar das sogenannte "Full house", das heißt er war in allen drei Training der schnellste Fahrer, setzte die Bestzeit im Qualifying und gewann das Rennen. Als Sahnehäubchen auf diese Leistung fuhr er zudem noch die schnellste Runde des Rennens. (Datencenter: Das Rennergebnis)

Maldonado gibt Gas

Doch eine Kategorie gab es dann doch, in der Hamilton nicht das Feld anführte. Bei der Top-Speed-Wertung war überraschend Pastor Maldonado das Nonplusultra.

Der Lotus-Pilot knackte als einziger Fahrer die Marke von 290 Stundenkilometern, damit war er über 10 Stundenkilometer km/h schneller als Hamilton. Sein großer Abstand zur Konkurrenz legt allerdings den Verdacht nach, dass der Venezolaner den Bremspunkt bei der folgenden Kurve verpasst hat. (Datencenter: Fahrerwertung)

Denn Maldonado, der wegen seiner zahlreichen Unfälle als Bruchpilot gilt, sorgte während des Rennens einmal mehr für reichlich Sorgenfalten bei den Verantwortlichen von Lotus. Erst verpasste er die Boxeneinfahrt, dann leistete er sich einen Dreher. Dass er das Rennen schließlich vorzeitig beenden musste, war aber nicht seine Schuld - McLaren-Pilot Jenson Button fuhr ihm ins Heck.

Pastor Maldonado sorgte beim Großen Preis von China einmal mehr für Gesprächsstoff
Pastor Maldonado sorgte beim Großen Preis von China einmal mehr für Gesprächsstoff © Getty Images

SPORT1 nennt die Fakten zum Großen Preis von China: (Der LIVETICKER zum Nachlesen)

Ergebnis 2015:
1. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes 1:39:42,008 Stunden
2. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, + 0:00.714 Minuten
3. Sebastian Vettel (Deutschland), Ferrari, + 0:02.274 Minuten
Qualifying 2015:
1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:35,782 Minuten
2. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, + 0,042 Sek.
3. Sebastian Vettel (Deutschland) Ferrari + 0,905 Sek.
Schnellste Rennrunde 2015:
Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:42.208 (31. Runde)
• Top-Speed 2015:
Pastor Maldonado (Venezuela), Lotus, 290,1 km/h

Ergebnis 2014:
1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:40:25.974 Stunden
2. Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, + 0:17.313 Minuten
3. Fernando Alonso (Spanien), Ferrari + 0:25.765 Minuten
Qualifying 2014:
1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:59.431 Minuten
2. Daniel Ricciardo (Australien), Red Bull, + 0,595 Sekunden zurück
3. Sebastian Vettel (Deutschland), Red Bull, + 1,100 Sekunden zurück
Schnellste Rennrunde 2014:
Nico Rosberg (Deutschland), Mercedes, 1:40.402 (39. Runde)

Ergebnis 2013:
1. Fernando Alonso (Spanien), Ferrari, 1:36:26.945 Stunden
2. Kimi Räikkönen (Finnland), Lotus, + 0:10.168 Minuten
3. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, + 0:12.332 Minuten
Qualifying 2013:
1. Lewis Hamilton (Großbritannien), Mercedes, 1:34.484 Minuten
2. Kimi Räikkönen (Finnland), Lotus + 0,277 Sekunden
3. Fernando Alonso (Spanien), Ferrari, + 0,332 Sekunden
Schnellste Rennrunde 2013:
Sebastian Vettel (Deutschland), Red Bull, 1:36.808 Minuten (53. Runde)

https://twitter.com/LewisHamilton/status/587235611108454400

• Anzahl Grands Prix:
10

Streckenlänge:
5,451 Kilometer

Anzahl der Runden:
56

 Vollgasanteil:  
55 Prozent

Längster Vollgasanteil:
1370 Meter

Top-Speed:  
321 km/h
quiz

 Fahrtrichtung des Kurses:
Im Uhrzeigersinn

Kurven:
16 (9 Rechts-, 7 Linkskurven)

https://twitter.com/F1/status/587239044708302849

Meiste Siege (Fahrer):
Lewis Hamilton (4)
Fernando Alonso (2)
Jenson Button (1)
Rubens Barrichello (1)
Michael Schumacher (1)
Kimi Räikkönen (1)
Sebastian Vettel (1)
Nico Rosberg (1)

Meiste Siege (Teams):
Ferrari (4)
McLaren-Mercedes (3)
Mercedes (3)
Renault (1)
Red Bull (1)

Erster Sieger:
Rubens Barrichello, Ferrari (2004)

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel