vergrößernverkleinern
Spanish F1 Grand Prix - Practice
Sebastian Vettel schob sich im Abschlusstraining zwischen die beiden Mercedes © Getty Images

In den Freitagstrainings von Barcelona fuhr Mercedes allen davon. Doch Sebastian Vettel lässt im Ferrari beim Abschlusstraining aufhorchen und übertrumpft sogar Lewis Hamilton.

Formel-1-Vizeweltmeister Nico Rosberg (Wiesbaden) hat im 3. Training zum Großen Preis von Spanien am Sonntag die Bestzeit vor Ferrari-Star Sebastian Vettel (Heppenheim) gesetzt, sein Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton (Großbritannien) löste dagegen einen Reifensatz bei einem spektakulären Dreher in Rauch auf.

Der Weltmeister lag in 1:26,222 Minuten als Dritter etwas überraschend hinter Rosberg (1:26,021) und Vettel (1:26,177), der sich zwischen die Silberpfeile schob. Das Trio geht klar favorisiert ins Qualifying (14 Uhr im LIVETICKER, Highlights ab 22.15 Uhr im TV auf SPORT1). Der Emmericher Nico Hülkenberg (Force India/1:28,082) belegte Rang zwölf.

Vor dem fünften von 19 Saisonläufen führt Lewis Hamilton (93 Punkte) in der WM-Wertung vor Nico Rosberg (66) und Sebastian Vettel (65). Hamilton feierte in diesem Jahr bereits drei Siege und will in Spanien seinen Vorjahreserfolg wiederholen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel