vergrößernverkleinern
Spanish F1 Grand Prix
Lewis Hamilton wurde im Mercedes 2014 Weltmeister © Getty Images

Eigentlich wollten Mercedes und Hamilton längst Klarheit über einen neuen Vertrag. Nun kursieren widersprüchliche Meldungen über den Status. Hat Hamilton sogar schon unterschrieben?

Immer noch kein Ende im Vertragspoker zwischen Lewis Hamilton und Mercedes: Eigentlich wollte Hamilton am Wochenende des Spanien-GP Nägel mit Köpfen machen.

Doch laut Bild am Sonntag hakt es vor der Vertragsunterschrift noch an einigen Vertragsfeinheiten. So wolle Hamilton etwa in Dollar statt in Euro bezahlt werden. Außerdem beharre er auf die Erlaubnis für US-Reisen für Musik- und Filmprojekte. Zudem wolle er am Ende der Saison seinen Formel-1-Boliden behalten.

Günstig wird eine etwaige Verlängerung mit Hamilton nicht. In diesen Tagen kursierten Gerüchte um eine Forderung Hamiltons von umgerechnet 200 Millionen Euro für einen Dreijahresvertrag.

Einen anderen Stand verkünden hingegen die Stuttgarter Nachrichten. Sie berichtet, dass Hamilton bereits seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag gesetzt hat. Lediglich Mercedes müsse noch das O.k. geben.

Immerhin: Beim Spanien-GP ist Daimler-Konzernchef Dieter Zetsche vor Ort. Vielleicht für die endgültige Klärung der Personalie Hamilton?

Der derzeitige Vertrag des Weltmeisters bei den Silberpfeilen läuft noch bis zum Ende der Saison. Zuletzt flirtete unter anderem Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene mit dem Briten.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel